Suche Heute Live
Formel 1
Formel 1
GT Masters GT4 Germany TCR Germany F4
powered by Formel1.de

Zwei Rennen in Österreich innerhalb von einer Woche?

Formel 1 hält an Doubleheader in Spielberg fest

08.05.2020 15:49
Wird gleich zweimal auf der Strecke in Österreich gefahren?
© unknown
Wird gleich zweimal auf der Strecke in Österreich gefahren?

Noch gilt der angepasste Rennkalender für die Formel-1-Saison 2020 unter Vorbehalt. Je nachdem wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, sind weitere Anpassungen möglich. Für einige verschobene Grands Prix steht noch kein neuer Termin fest.

Formel-1-Chef Chase Carey hat nun bestätigt, dass Austragungsorte hinzukommen könnten, die im ursprünglichen Kalender nicht vorgesehen waren. Obwohl er selbst keine Namen nannte, habe Imola, Hockenheim und Portimao ihre Bereitschaft signalisiert, Veranstaltungen hinter verschlossenen Türen abzuhalten.

"Wir arbeiten seit Australien unermüdlich daran, einen Rennkalender für 2020 zusammenzustellen", sagte Carey in einem Gespräch mit Investoren an der Wall Street. Dabei gehe es darum, vor allem zwei Herausforderungen zu meistern.

Wird gleich zweimal in Spielberg gefahren?

"Wir müssen die Orte bestimmen, an denen wir Rennen veranstalten können, und wir müssen festlegen, wie wir alle notwendigen Parteien und ihre Ausrüstung für ein Rennen an diesen Ort transportieren", so Carey. Dazu sei man mit allen aktuellen Veranstaltern, aber auch anderen Strecken im Gespräch, um alle Optionen zu prüfen.

Mit Blick auf den Saisonstart in Spielberg hält die Formel 1 weiter am Wochenende des 4./5. Juli fest, "und es ist wahrscheinlich, dass wir auch am Wochenende vom 11. bis 12. Juli in Österreich ein Rennen veranstalten", bestätigt Carey die Pläne.

Und weiter: "Wir sind dabei, einen Zeitplan für zusätzliche europäische Rennen bis Anfang September zu erstellen, einschließlich der Rennen während der traditionellen Augustpause." Im September, Oktober und November soll es nach Eurasien, Asien und Amerika gehen, bevor im Dezember Bahrain und Abu Dhabi folgen.

Ziel bleibt eine F1-Saison bis Mitte Dezember

Die Hoffnung, eine Saison mit 15 bis 18 Rennen zu haben, lebt weiter. Und auch die Tribünen sollen sich im Laufe des Jahres wieder füllen: "Wir gehen davon aus, dass es im ersten Teil des Kalenders Rennen ohne Fans sein werden, aber wir hoffen, dass die Fans in der zweiten Hälfte des Jahres teilnehmen können."

Pläne, die Weltmeisterschaft bis ins nächste Jahr zu strecken, gibt es laut Carey derzeit nicht. "Ich würde sagen, dass es unser Ziel ist, ein paar Wochen später als ursprünglich geplant fertig zu werden, aber Mitte Dezember, vor den Feiertagen."

In Bezug auf den Kalender für 2021 bleibt der Formel-1-Chef zuversichtlich, dass sich der Zeitplan wieder normalisieren wird. Es stünden einige Vertragsverlängerungen an. Zudem gebe es laufende Diskussionen mit einigen neuen Strecken, "von denen wir glauben, dass sie für Fans und Teilhaber eine Verbesserung darstellen".

Fahrerwertung

#FahrerTeamPunkte
1NiederlandeMax VerstappenRed Bull Racing335
2MonacoCharles LeclercFerrari219
3MexikoSergio PérezRed Bull Racing210
4GroßbritannienGeorge RussellMercedes-AMG Petronas203
5SpanienCarlos SainzFerrari187
6GroßbritannienLewis HamiltonMercedes-AMG Petronas168
7GroßbritannienLando NorrisMcLaren88
8FrankreichEsteban OconAlpine F1 Team66
9SpanienFernando AlonsoAlpine F1 Team59
10FinnlandValtteri BottasAlfa Romeo F1 Team46
11FrankreichPierre GaslyAlphaTauri22
12DänemarkKevin MagnussenHaas F122
13DeutschlandSebastian VettelAston Martin F1 Team20
14AustralienDaniel RicciardoMcLaren19
15DeutschlandMick SchumacherHaas F112
16JapanYuki TsunodaAlphaTauri11
17ChinaGuanyu ZhouAlfa Romeo F1 Team6
18KanadaLance StrollAston Martin F1 Team5
19ThailandAlex AlbonWilliams Racing4
20NiederlandeNyck de VriesWilliams Racing2
21KanadaNicholas LatifiWilliams Racing0
22DeutschlandNico HülkenbergAston Martin F1 Team0

Österreich GP 2020

1FinnlandValtteri Bottas1:30:55.739h
2MonacoCharles Leclerc+2.700s
3GroßbritannienLando Norris+5.491s
4GroßbritannienLewis Hamilton+5.689s
5SpanienCarlos Sainz+8.903s
6MexikoSergio Pérez+15.092s
7FrankreichPierre Gasly+16.682s
8FrankreichEsteban Ocon+17.456s
9ItalienAntonio Giovinazzi+21.146s
10DeutschlandSebastian Vettel+24.545s

Fahrerwertung