Anzeige

DOSB erfreut über erste Lockerungen

05.05.2020 18:05
Alfons Hörmann begrüßt die Lockerungen für den Sport
© unknown
Alfons Hörmann begrüßt die Lockerungen für den Sport

Der Deutsche Olympische Sportbund ist erfreut über erste Lockerungen für den Freizeit- und Breitensport und hofft nun auf eine Wiederaufnahme des Sporttreibens in ganz Deutschland.

"Wir freuen uns über erste Lockerungen in inzwischen acht Bundesländern und verfolgen weiterhin unser Ziel, bundesweit die Rückkehr zum Sporttreiben zu sichern", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann, einen Tag vor der Konferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten.

Auf Grundlage der zehn DOSB-Leitplanken und der sportartspezifischen Übergangsregeln werde der Neustart des Vereinssports im ganzen Land hoffentlich zeitnah gelingen. Der DOSB setze nun darauf, dass Kanzlerin und Länderchefs "endlich eine nationale Entscheidung hin zu mehr sportlicher Bewegung" treffen werden, hieß es in der Mitteilung. "Sportdeutschland ist bereit und braucht nun klare und möglichst einheitliche Rahmenbedingungen für eine verantwortungsbewusste Rückkehr zu einem angepassten Sport", sagte Hörmann.

Einige weitere Bundesländer wie Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg haben bereits erste Schritte zurück zur Normalität im Sport getan. Nach wochenlangen durch die Corona-Krise bedingten Verboten wird Individualsport im Freien schon bald wieder erlaubt. Voraussetzung ist dabei, dass die Corona-Maßnahmen eingehalten werden können. Training und Wettkämpfe in Mannschaftssportarten wie etwa dem Amateurfußball sind weiterhin zumeist nicht gestattet. Nur in Schleswig-Holstein dürfen Amateurfußballer bei Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder trainieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige