Anzeige

Hockey-Bundestrainer Reckinger verlängert bis 2024

05.05.2020 10:27
Xavier Reckinger bleibt Frauen-Bundestrainer beim DHB
© pixathlon/pixathlon/SID/Juergen Schwarz
Xavier Reckinger bleibt Frauen-Bundestrainer beim DHB

Bundestrainer Xavier Reckinger soll die deutschen Hockey-Frauen auch zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris führen. Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) hat den Vertrag mit dem 36-jährigen Belgier vorzeitig bis zum Ende der übernächsten Sommerspiele verlängert. Das gab der Verband am Dienstag bekannt.

"Für mich hat es sich einfach so angefühlt, dass das Projekt mit Olympia 2020, beziehungsweise nun 2021 noch nicht zu Ende ist", sagte Reckinger, der den Posten Ende 2017 von Jamilon Mülders übernommen hatte. Er habe für sich trotz anderer Anfragen "früh selbst entschieden, dass ich mit dem Team, das ja noch sehr jung ist, weitermachen möchte. Die meisten Spielerinnen können locker noch zwei olympische Zyklen spielen."

Reckinger, als Profi 328-maliger belgischer Nationalspieler, wurde mit den DHB-Frauen im Vorjahr Vize-Europameister. Die Qualifikation für Tokio schaffte die Mannschaft souverän. In den Play-offs gegen Italien gelangen zwei Siege (2:0/7:0).

DHB-Sportdirektor Heino Knuf hatte seit Jahresende 2019 Gespräche mit dem Bundestrainer über eine langfristige Fortsetzung der Zusammenarbeit geführt. Nun erfolgte die Einigung. "Ich halte ihn für einen der talentiertesten jungen Trainer im internationalen Hockey", so Knuf: "Für uns ist es wichtig und ein gutes Gefühl, hier jetzt Planungssicherheit zu haben, mit zwei Olympischen Spielen innerhalb von drei Jahren vor der Brust."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige