Anzeige

NFL streicht London Games - Spielplan kommt am 7. Mai

05.05.2020 08:05
Die NFL prsäentiert den Spielplan zu neuen Saison
© Scott Winters/Icon Sportswire via www.imago-images
Die NFL prsäentiert den Spielplan zu neuen Saison

Die NFL will am 7. Mai den Spielplan für die kommende Saison bekanntgeben, teilte die Football-Liga mit. Trotz der Corona-Pandemie hält die NFL bislang an ihrem Zeitrahmen fest, der den Saisonstart für den 10. September und den Super Bowl am 7. Februar 2021 vorsieht.

Allerdings soll die Liga dem Vernehmen nach mehrere verschiedene Optionen enthalten, um auf die Entwicklung der Pandemie reagieren zu können. So hatten US-Medien zuletzt berichtet, dass sowohl eine Variante mit späterem Start, als auch eine mit einem deutlich späteren Termin für das Finale durchgeplant seien. Auch Partien auf neutralem Boden und ohne Fans stünden zur Debatte.

Auf ihre Auslandsspiele verzichtet die Liga in der kommenden Spielzeit dagegen. Wie auch in den Jahren zuvor sollten vier Spiele der regulären Saison in London ausgetragen werden, eines in Mexiko-Stadt. Als Austragungsorte in England waren erneut das Wembley-Stadion sowie die Arena des Fußballklubs Tottenham Hotspur vorgesehen. In Mexiko sollte wieder das Aztekenstadion zum Schauplatz werden.

Absage der Auslandsspiele "die absolut richtige Entscheidung"

"Auch wenn die vielen Fans der NFL in London, in Großbritannien und in ganz Europa über diese Nachricht enttäuscht sein werden, war es die absolut richtige Entscheidung, um die Sicherheit der Beteiligten sicherzustellen", sagte Londons Bürgermeister Sadiq Khan.

Damit steht fest, dass in der kommenden Saison alle Spiele in den USA ausgetragen werden.

Die International Series der NFL wurde zur Spielzeit 2007 ins Leben gerufen, nachdem der europäische Liga-Ableger NFL Europe seinen Betrieb eingestellt hatte. Von Beginn an war London Austragungsort, seit 2017 mit vier Spielen pro Saison. Das erste Spiel in Mexiko wurde 2016 abgehalten. Auch Deutschland als wichtiger Markt für die Liga wurde immer wieder als Austragungsort für NFL-Spiele in der Zukunft gehandelt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige