Anzeige

PSG-Star äußert sich zu kuriosem Einsatz mit Kiel

29.04.2020 07:24
Sander Sagosen äußert sich zum neuen Termin des "Final4"
© FIRO/FIRO/SID/
Sander Sagosen äußert sich zum neuen Termin des "Final4"

Der norwegische Handball-Star Sander Sagosen hat mit den coronabedingten Verschiebungen im Saisonkalender ein wenig zu kämpfen.

Der 24-Jährige wird das Finalturnier der Champions League (28./29. Dezember) nicht mit seinem bisherigen Verein Paris Saint-Germain bestreiten, sondern mit dem THW Kiel, seinem neuen Arbeitgeber.

"Das ist sehr seltsam. Du kämpfst mit einem Klub um dieses Ziel, und den letzten Schritt machst du dann mit einem anderen", sagte Sagosen im Interview mit dem "Münchner Merkur".

"Es ist ein bisschen schade, dass ich den Wettbewerb nicht mit den Teamkollegen zu Ende bringen kann. Die Zeiten sind einfach seltsam", sagte er, schränkte allerdings ein: "Ich bin sehr hungrig auf den Titel und werde alles dafür tun, ihn zu holen."

Die Europäische Handball Föderation EHF hatte in der vergangenen Woche entschieden, dass die ersten beiden Mannschaften der Vorrundengruppen A und B für das "Final4" der Champions League gesetzt sind. Paris und Kiel genauso wie der FC Barcelona und Telekom Veszprem sollen demnach erst Ende Dezember dieses Jahres den europäischen Titelträger ermitteln.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige