Anzeige

Deutsche Olympia-Gegner für 2022 stehen fest

24.04.2020 12:42
Das DEB-Team trifft bei Olympia 2022 auch auf Kanada
© pixathlon/pixathlon/SID/SIPA
Das DEB-Team trifft bei Olympia 2022 auch auf Kanada

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft trifft bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking in der Vorrunde auf Kanada, die USA und Gastgeber China.

Das gab der Weltverband IIHF am Freitag bekannt. Grundlage für die Einteilung der Gruppen ist die aktuelle Weltrangliste, die wegen der abgesagten WM in der Schweiz die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) weiter auf Platz sieben führt.

Gespielt wird bei den Winterspielen (4. bis 20. Februar 2022) nach dem gleichen Modus wie 2018 in Pyeongchang, als das DEB-Team sensationell Silber gewann. Die Sieger der drei Vierergruppen und der beste Zweite qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale.

Die anderen acht Mannschaften ermitteln in jeweils einem K.o.-Spiel die weiteren vier Viertelfinalisten. Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm hat mit China den vermeintlich schwächsten Gegner des Turniers und damit gute Chancen auf eine machbare Aufgabe in der ersten K.o.-Runde. Noch offen ist die Teilnahme der NHL-Profis um den deutschen Superstar Leon Draisaitl, die in Südkorea fehlten. Die nordamerikanische Profiliga hat aber großes Interesse am chinesischen Markt.  

Die deutschen Eishockey-Frauen haben als Achte der Weltrangliste in einem der drei Olympia-Qualifikationsturniere Heimrecht. Die Austragung ist für den 11. bis 14. Februar 2021 geplant.

Die Gruppeneinteilung beim Olympia-Turnier:

Männer:

Gruppe A: Kanada, USA, Deutschland, China.

Gruppe B: Russland, Tschechien, Schweiz, Qualifikant 3.

Gruppe C: Finnland, Schweden, Qualifikant 1, Qualifikant 2.

Frauen:

Gruppe A: USA, Kanada, Finnland, Russland, Schweiz.

Gruppe B: Japan, Qualifikant 1, Qualifikant 2, Qualifikant 3, China.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige