Anzeige

Travemünder Woche der Segler abgesagt

23.04.2020 10:26
Die Travemünder Woche fällt erstmals seit 1947 aus
© firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID/firo Sportphoto/Pro Sports Images
Die Travemünder Woche fällt erstmals seit 1947 aus

Wegen der Corona-Pandemie ist die 131. Travemünder Woche der Segler abgesagt worden.

Die traditionelle Veranstaltung sollte vom 17. bis 26. Juli ausgetragen werden. Nach dem Beschluss der schleswig-holsteinischen Landesregierung, bis einschließlich 31. August alle Großveranstaltungen zu untersagen, hätte es nur noch einen Ersatztermin vom 3. bis 11. Oktober gegeben. Doch diese Option erwies sich als nicht tragfähig.

"Wir müssen den Weg der Absage schweren Herzens gehen. Es ist der erste Ausfall seit 1947. Aber die Situation lässt uns keine andere Möglichkeit", teilte Frank Schärffe, Geschäftsführer der Travemünder gGmbH, in enger Abstimmung mit Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau am Mittwoch mit.

Zuvor war bereits die Kieler von Ende Juni verschoben worden. Die größte Segelsport-Veranstaltung der Welt soll nun vom 5. bis 13. September ausgetragen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige