Anzeige

Valverde zweifelt an weiteren Radrennen im Jahr 2020

19.04.2020 17:32
Glaubt nicht an weitere Radrennen im Jahr 2020: Alejandro Valverde
© Mario Stiehl via www.imago-images.de
Glaubt nicht an weitere Radrennen im Jahr 2020: Alejandro Valverde

Der frühere Weltmeister Alejandro Valverde geht davon aus, dass die Radsaison 2020 wegen der Coronakrise bereits beendet ist.

"Es ist alles sehr kompliziert", sagte der 38-Jährige der spanischen Zeitung "El Mundo": "Wir wollen wieder Sport haben, aber da ich realistisch bin, bezweifle ich sehr, dass wir dieses Jahr noch Rennen fahren können. Zu Beginn des Lockdowns hätte ich nie daran gedacht, dieses Jahr zu verlieren. Aber wenn ich sehe, wie die Dinge laufen, denke ich immer mehr darüber nach."

Auch eine Austragung der Tour de France hält der Vuelta-Sieger von 2009 trotz der Verschiebung auf Ende August für unrealistisch. "Es wäre wichtig, wenn die Tour stattfinden könnte. Aber so, wie sich alles entwickelt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es passieren wird", sagte der Weltmeister von 2018.

Ursprünglich hatte Valverde für das Jahr 2021 seinen Rücktritt angedacht, wegen der langen Pause durch COVID-19 könnte er nun eine weitere Saison dranhängen. "Es ist möglich, dass ich meinen Ruhestand nach hinten verschiebe. Aber ich werde abwarten, wie sich das alles entwickelt, und werde es dann verkünden", sagte der Profi vom Team Movistar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige