Anzeige

Azzouzi sieht Dilemma im Fußball: "Wenig Rücklagen"

17.04.2020 14:07
Rachid Azzouzi sieht marktbedingtes Problem im Fußball
© firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID/firo/Sebastian El-Saqqa
Rachid Azzouzi sieht marktbedingtes Problem im Fußball

Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth sieht bei den Profivereinen in der Coronakrise vor allem marktbedingte finanzielle Probleme.

"Das große Dilemma ist, dass relativ viel Geld im Fluss ist, aber relativ wenig Rücklagen gebildet wurden, weil man – das muss man ehrlicherweise sagen – unter extremem Erfolgsdruck steht", sagte Azzouzi im "transfermarkt.de"-Interview.

Der 49-Jährige kritisierte zudem "Politiker, Virologen oder anderen Experten", die den Profifußball in der öffentlichen Diskussionen über den Umgang mit der Pandemie als "reine Spaßveranstaltung" bewerten. "Das sind wir nicht, in Fürth schon einmal gar nicht. Wir haben keine Millionäre bei uns", sagte Azzouzi. Es ginge ja auch "um Mitarbeiter wie den Platzwart – der hat auch Verpflichtungen und eine Familie zu ernähren. Wir sprechen von fast 60.000 Mitarbeitern bei den Profiklubs."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige