Heute Live

"Zuversichtlich, dass er es bei den Profis packen kann"

Sturmpartner macht Bayern-Juwel Zirkzee Mut

16.04.2020 08:49
Joshua Zirkzee ist eines der Top-Talente beim FC Bayern
© kolbert-press/Ulrich Gamel via www.imago-images.de
Joshua Zirkzee ist eines der Top-Talente beim FC Bayern

Als Joshua Zirkzee kurz vor der Winterpause in seinen ersten beiden Spielen für die Profis des FC Bayern jeweils traf, rieben sich viele Beobachter verwundert die Augen. Bei allem Talent hatte der junge Niederländer zuvor in der Münchner Drittligamannschaft große Probleme mit dem Herrenfußball offenbart. Mittlerweile kommt der 18-Jährige regelmäßig neben den Weltstars des Rekordmeisters zum Einsatz. Für seinen U23-Sturmpartner Kwasi Wriedt ist das keine Überraschung.

Im Interview mit dem "kicker" wurde der Deutsch-Ghanaer auf die Entwicklung Zirkzees angesprochen. "Sein Leistungssprung freut mich, er ist aufgrund seines Potenzials verdient. Joshua hat auch bei uns gute Spiele gemacht, ihm fehlte aber etwas Glück und wie vielen anderen auch noch die nötige Erfahrung im Männerfußball", erläuterte Wriedt, der im Gegensatz zu Zirkzee (nur zwei Tore) in der 3. Liga regelmäßig getroffen hat.

>> Die Torjägerliste der 3. Liga

Dass es für seinen jungen Nebenmann im Starensemble der ersten Mannschaft besser lief (schon drei Treffer in fünf Spielen), wundert Wriedt nicht. "Bei den Profis wurde er ins kalte Wasser geworfen, hat das super gemacht und durch die Tore Selbstvertrauen bekommen. Ist der Knoten erst mal geplatzt, dann läuft es. Ich bin zuversichtlich, dass er seinen Weg geht und es bei den Profis packen kann", so der Angreifer, der im Sommer in die Niederlande zu Willem II wechselt.

Wriedt glaubt an Arps Chance beim FC Bayern

Ein anderer Jung-Stürmer spielte in der 1. Bundesliga bislang dagegen überhaupt keine Rolle. Fiete Arp, der vor der Saison vom HSV nach München gewechselt war, wartet noch immer auf seine ersten Minuten im Team von Hansi Flick.

Immerhin zeigte die Formkurve des 20-Jährigen in der U23 zuletzt nach oben. Wriedt ist von den Fähigkeiten des einstigen Wunderkindes ohnehin überzeugt.

"Fiete hatte mit seinen Verletzungen einen schweren Start bei Bayern, ist aber ein Spieler mit sehr viel Qualität. Er hat sich gut in unsere funktionierende Mannschaft eingefügt, war direkt da, hat Tore geschossen und vorbereitet", so der 25-Jährige: "Fiete war auf dem aufsteigenden Ast, die Pause ist deshalb besonders schade für ihn."

Bundesliga Bundesliga

31. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021