Anzeige

Seit 13 Jahren bei den Fohlen

Jantschke: Das war der packendste Moment mit Gladbach

11.04.2020 09:47
Emotion pur: Tony Jantschke (re.) und Teamkollege Filip Daems feiern am 25. Mai 2011 den Klassenerhalt
© imago sportfotodienst
Emotion pur: Tony Jantschke (re.) und Teamkollege Filip Daems feiern am 25. Mai 2011 den Klassenerhalt

Gladbachs Urgestein Tony Jantschke ist gemeinsam mit FC-Bayern-Star Thomas Müller einer der letzten seiner Art. Im WM-Sommer 2006 wechselte der Verteidiger mit 17 Jahren aus Dresden in die B-Jugend von Borussia Mönchengladbach und verließ die Elf vom Niederrhein seither nicht mehr.

In den nunmehr 13 Jahren bei den Fohlen absolvierte der mittlerweile 30-Jährige 219 Bundesligaspiele seit seinem Profi-Debüt im November 2008. Im Interview mit "Bild" verriet Jantscke, was für ihn der ergreifendste Moment mit der Borussia war. "Ich denke, die Relegation steht über allem. Das ist einfach so unbeschreiblich, dass wir es damals noch geschafft haben. Und natürlich stechen die Champions League-Abende im Borussia-Park heraus."

Am Ende der Spielzeit 2010/11 mussten die Gladbacher als 16. der Bundesliga in die Relegation gegen VfL Bochum. Damals hielten die Fohlen mit Ach und Krach - durch einen Last-Minute-Treffer von Igor de Camargo im Hinspiel sowie den 1:1-Ausgleich durch Marco Reus beim Rückspiel in Bochum - die Klasse. Im Jahr darauf qualifizierte sich das Team für die Europa League und war bis 2017 Dauergast auf europäischer Ebene, spielte 15/16 und 16/17 zweimal in Folge in der Königsklasse.

"Ich labere viel und gebe immer 100%"

Der gebürtige Sachse sei nicht überrascht, wie schnell die Zeit seiner Profikarriere vergangen ist. "Aber klar: Wenn man zurück denkt, merkt man erst, was man schon alles mit der Borussia erlebt hat", erklärte Jantschke.

Obwohl er sich langsam aber sicher auf den Herbst seiner Karriere zubewegt will sich der Fanliebling weiterentwickeln, übernimmt im Mannschaftsrat Verantwortung, selbst wenn er bereits seit längerer Zeit nicht mehr zwangsläufig zur ersten Elf gehört. "Ich bin nach wie vor sehr wissbegierig, offen, labere viel und gebe immer 100%. Ansonsten kommt natürlich die Erfahrung dazu und man ist etwas gestandener innerhalb der Mannschaft", so der Rechtsfuß.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige