Anzeige
powered by n-tv

Nowitzki in Basketball-Rente

Dirks Ruhestand: Viel Eis, trockene Witze und Disneyland

10.04.2020 08:00
Dirk Nowitzki genießt seinen Ruhestand
© Zhang tongzhou
Dirk Nowitzki genießt seinen Ruhestand

Ein Jahr ist es her, dass Dirk Nowitzki seine Basketball-Karriere beendete. Nach 21 NBA-Saisons liegt sein Fokus nicht auf dem Sport, sondern auf der Familie. Und zunächst auch auf Eiscreme. Der 41-Jährige genießt sein neues Leben. Die Dallas Mavericks lassen ihn aber nicht los.

Allein im Scheinwerferlicht, in der Mitte des Spielfeldes, mit dem Mikrofon in der Hand und Tränen in den Augen: Dirk Nowitzki rang sichtlich mit seinen Emotionen, als er vor einem Jahr aussprach, was alle schon geahnt hatten: "Das ist mein letztes Heimspiel." Nach 21 Saisons in der NBA verkündete der beste Basketballer, den Deutschland je hervorbrachte, seinen Rücktritt. Am 9. April 2019 spielte er zum letzten Mal in Dallas für die Mavericks, am Tag danach schnürte er bei den San Antonio Spurs zum 1667. Mal in der NBA die Basketballschuhe. Dann war Schluss.

Die Szene, wie Nowitzki sichtlich berührt um Fassung ringt, hat sich in das kollektive Gedächtnis von Basketball-Fans eingebrannt. Sie jährt sich nun zum ersten Mal und es scheint, als würde der Basketball den großen Blonden aus Würzburg mehr vermissen als andersherum. Und das ist gut so. Denn in diesem ersten Jahr nach der Karriere hatte der 2,13 Meter große Flügelspieler, der sich 1998 aus Würzburg ins ferne Dallas, Texas aufmachte, endlich Zeit für das, was neben dem täglichen Training und mindestens 82 Spielen pro Saison oft zu kurz kam.

"Zum ersten Mal heimlich den Bauch eingezogen"

"Ich habe so gut wie jeden Tag Eis gegessen", erzählte Nowitzki bereits wenige Wochen nach seinem Abschied beim Radiosender "105.3 The Fan" aus Dallas, später dann twitterte er: "Wir haben heute ein Familienfoto gemacht und ich habe zum ersten Mal heimlich den Bauch eingezogen. Verurteilt mich nicht, ich weiß, dass ihr das auch schon alle getan habt!"

Vorher verzichtete Nowitzki strikt auf Zucker, ordnete der Karriere alles unter. Noch mehr als auf das Ende der strengen Diät, die unabdingbar war, um auch mit 40 Jahren noch in der NBA mithalten zu können, freute sich der inzwischen 41-Jährige auf Zeit mit der Familie. Darauf, mit Ehefrau Jessica und den drei Kindern "jetzt mal Dinge zu machen, die ich vorher nicht machen konnte", erzählte er der "Deutschen Welle". Dazu gehört dann wohl auch, dass so manches Kleidungsstück nun etwas enger sitzt also noch zu aktiven Zeiten. Einen neuen Job hat Nowitzki noch nicht, er genießt die Zeit als Privatmensch.

Der Druck ist weg, die Schmerzen nicht

Gemeinsam besuchte die Familie Nowitzki das Disneyland in Florida, reiste durch Europa, besuchte die fränkische Heimat der NBA-Legende, auch das Oktoberfest in München galt als ein Ziel. Da stand nämlich in den vergangenen 21 Jahren immer die Saisonvorbereitung in Dallas an, auf der Wiesn "war ich noch nie", so Nowitzki. Im Winter waren sie gemeinsam Skifahren, auch das fiel während der Karriere flach.

Dass er nochmal irgendwann ein Basketballfeld "hoch- und runterrennen" werde, schloss Nowitzki aus. Dem "Spiegel" sagte der 14-fache NBA-Allstar, er sei "über Basketball hinweg", auch wenn er zur WM in China im vergangenen September als Botschafter des Weltverbandes fungierte.

Vielleicht auch, weil sein Körper die 57.263 Spielminuten in der regulären Saison und den Playoffs spürt. Nowitzki leidet an Arthrose in einem Fuß und der Knöchel war es, der ihn in den vergangenen Jahren immer wieder zurückwarf. Die letzte Saison, in der er 31 Spiele verpasste, sei "tough" gewesen. Der "New York Post" erzählte er, "ich war bereit" für den Rücktritt und: "Ich genieße es, nicht mehr den Druck zu haben, immer trainieren zu müssen."

Nowitzki bekommt die "biggest, most badass" Statue

Nowitzki ist dabei kein Ex-Star, der nach dem eigenen Abschied bei jedem Spiel an der Seitenlinie sitzt. Zwar besuchte er regelmäßig Mavericks-Partien, doch die Nummer eins in seinem Leben ist jetzt nicht mehr der Basketball, sondern die Familie. So ganz loslassen will ihn sein Team und seine Stadt noch nicht: Im Oktober benannte Dallas die Straße vor der Mavericks-Arena um in den "Nowitzki Way". Was der Ex-Profi mit der Selbstironie kommentierte, für die ihn viele Wegbegleiter bewundern: "Nach meinem ersten Jahr hätte die Stadt wahrscheinlich nicht mal einen Müllcontainer nach mir benannt." Heute nennt er die texanische Millionenstadt sein Zuhause.

Dallas liebt den Deutschen. Nicht nur, aber auch, weil auf die durchwachsene erste Spielzeit eine Meisterschaft, eine Auszeichnung als wertvollster Spieler der Finalserie und eine Ehrung als wertvollster Spieler der regulären Saison folgten. Klubeigentümer Mark Cuban kündigte bereits wiederholt an, nicht nur Nowitzkis Trikot mit der Nummer 41 unter die Hallendecke zu ziehen, sondern auch die "biggest, most badass" Statue von ihm errichten zu lassen.

Ex-Kollegen witzeln über jungen Dirk

Wann das jedoch passiert, ist offen. Die Coronavirus-Pandemie hat auch die NBA lahmgelegt, ein Abbruch der laufenden Saison wird immer wahrscheinlicher. Die Trikot-Zeremonie war für den Start der neuen Spielzeit 2020/21 geplant, doch auch deren Beginn steht in den Sternen. "Wir müssen sehen, wie sich die Situation entwickelt", so Cuban laut "SB Nation". Zurzeit bleibt deshalb vor allem eins: alte Spiele und Highlights zu gucken.

So wie es jüngst auch die Dallas Mavericks taten, die in Jahr eins nach Dirk Nowitzki erstmals seit 2016 wieder die Playoffs zu erreichen schienen. Vor allem dank Luka Doncic, der 23 Tage nach Nowitzki erstem NBA-Spiel das Licht der Welt erblickte. Der 21 Jahre Slowene hat in seiner zweiten Saison bei den Texanern nicht nur die Rolle des Superstars übernommen, sondern auch die des Publikumslieblings

Wohl auch, weil sein Humor ähnlich trocken ist wie der Nowitzkis. Während dessen Highlights aus früheren, deutlich athletischeren Tagen über den Bildschirm flimmerten, fiel Doncic mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht vor allem eins auf: "Seine Frisur war grausam."

Seinem lettischen Mannschaftskollegen Kristaps Porzingis, den aufgrund seiner Größe von 2,21 Meter und seines guten Distanzwurfes viele als sportlichen Nowitzki-Erben sehen, war die Bewunderung dagegen anzumerken: "Das ist verrückt. Ein Junge aus Deutschland, der mit großen Träumen in die Liga kommt. Er hat sie alle erfüllt. 21 Jahre, was für eine Karriere, unglaublich." Oder wie es der zweite Würzburger im Mavericks-Kader Maximilian Kleber sagte: "Ich glaube das ist, was er meinte, als er uns letztes Jahr erzählt, wie athletisch er früher war." Damals, als das Spielfeld noch Nowitzkis Lieblingsort war.

Torben Siemer

© n-tv
Anzeige
Anzeige
Anzeige
NBA NBA
Anzeige

23. Spieltag

Spielplan
Tabelle
23. Spielwoche
24.03.2020
25.03.2020
26.03.2020
27.03.2020
28.03.2020
29.03.2020
30.03.2020
    Atlantic Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Toronto RaptorsToronto RaptorsRaptors6446187231:681841371.9
    2Boston CelticsBoston CelticsCeltics6443217232:683739567.2
    3Philadelphia 76ersPhiladelphia 76ers76ers6539267123:697914460.0
    4Brooklyn NetsBrooklyn NetsNets6430347089:7130-4146.9
    5New York KnicksNew York KnicksKnicks6621456983:7409-42631.8
    Central Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Milwaukee BucksMilwaukee BucksBucks6553127712:697873481.5
    2Indiana PacersIndiana PacersPacers6539267107:698112660.0
    3Chicago BullsChicago BullsBulls6522436945:7145-20033.8
    4Detroit PistonsDetroit PistonsPistons6620467080:7313-23330.3
    5Cleveland CavaliersCleveland CavaliersCavaliers6519466948:7463-51529.2
    Southeast Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Miami HeatMiami HeatHeat6541247290:708021063.1
    2Orlando MagicOrlando MagicMagic6530356914:6977-6346.2
    3Washington WizardsWashington WizardsWizards6424407399:7658-25937.5
    4Charlotte HornetsCharlotte HornetsHornets6523426687:7126-43935.4
    5Atlanta HawksAtlanta HawksHawks6720477488:8022-53429.9
    Northwest Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Denver NuggetsDenver NuggetsNuggets6543227176:698419266.2
    2Utah JazzUtah JazzJazz6441237106:690320364.1
    3Oklahoma City ThunderOklahoma City ThunderThunder6440247089:693215762.5
    4Portland Trail BlazersPortland Trail BlazersBlazers6629377500:7606-10643.9
    5Minnesota TimberwolvesMinnesota TimberwolvesWolves6419457248:7523-27529.7
    Pacific Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Los Angeles LakersLos Angeles LakersLakers6349147203:673646777.8
    2Los Angeles ClippersLos Angeles ClippersClippers6444207436:701941768.8
    3Sacramento KingsSacramento KingsKings6428366975:7098-12343.8
    4Phoenix SunsPhoenix SunsSuns6526397316:7405-8940.0
    5Golden State WarriorsGolden State WarriorsWarriors6515506912:7478-56623.1
    Southwest Division
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1Houston RocketsHouston RocketsRockets6440247560:732024062.5
    2Dallas MavericksDallas MavericksMavericks6740277796:739140559.7
    3Memphis GrizzliesMemphis GrizzliesGrizzlies6532337321:7391-7049.2
    4New Orleans PelicansNew Orleans PelicansPelicans6428367436:7489-5343.8
    5San Antonio SpursSan Antonio SpursSpurs6327367129:7240-11142.9
    Anzeige