Anzeige

BVB in der Zwickmühle

Irre Idee: Real Madrid will Haaland gegen Hakimi tauschen

09.04.2020 19:25
Europaweit begehrte BVB-Stars: Erling Haaland (2.v.r.) und Achraf Hakimi (r.)
© Laci Perenyi via www.imago-images.de
Europaweit begehrte BVB-Stars: Erling Haaland (2.v.r.) und Achraf Hakimi (r.)

Dem BVB steht ein intensiver Transfersommer bevor. Eine besondere Rolle könnte dabei Real Madrid spielen, schließlich könnten gleich zwei Stars zwischen den Klubs hin- und herwechseln. Angeblich denken die Königlichen über einen Tausch nach.

Aktuell spielen Erling Haaland, der wohl begehrteste Stürmer der Welt, und Achraf Hakimi für Borussia Dortmund. Letzterer ist Leistungsträger im Team von Trainer Lucien Favre, gehört aber Real Madrid. So gern die BVB-Bosse den Marokkaner halten würden, bislang deutet alles auf eine Rückkehr nach Spanien hin.

Laut "Mundo Deportivo" könnte der blitzschnelle Flügelspieler für die Madrilenen zum Faustpfand werden, wenn es zu Verhandlungen über einen Transfer von Haaland kommen sollte.

Der Norweger gilt als absoluter Wunschspieler des sechsmaligen Champions-League-Siegers. Zwölf Tore in elf Spielen für die Borussia haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

BVB in der Zwickmühle

Dem Bericht zufolge will Hakimi demnächst ein Gespräch mit Real-Coach Zinédine Zidane führen, um auszuloten, ob er in Madrid mehr sein kann als nur der Backup für Rechtsverteidiger Dani Carvajal. Erst danach könne über das weitere Vorgehen entschieden werden, heißt es.

Bis dahin dürften sich gleichwohl zahlreiche andere Top-Vereine in Stellung bringen. Angeblich sollen die Premier-League-Größen Chelsea, Arsenal und Tottenham bereits ihr Interesse an Hakimi hinterlegt haben. Zum erweiterten Bewerberkreis zählen auch der FC Bayern, Juventus Turin und PSG.

Nun steckt der BVB in einer Zwickmühle: Will man einen der Stammspieler halten, muss man sich vom anderen wohl verabschieden. Keine einfache Situation für die Entscheidungsträger um Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke, die sich freilich nicht erpressen lassen wollen.

Sollte Real tatsächlich nur über Hakimi verhandeln wollen, wenn im Gegenzug Haaland auf den Markt kommt, dürften die Dortmunder wohl abwinken. Denn der Norweger soll unbedingt über den Sommer hinaus gehalten werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige