Anzeige

"Hansi kann eine Ära bei Bayern prägen"

Matthäus: Flick "kann eine Ära bei Bayern prägen"

06.04.2020 19:16
Hansi Flick sorgt beim FC Bayern für gute Laune
© Markus Fischer via www.imago-images.de
Hansi Flick sorgt beim FC Bayern für gute Laune

Mitten in der Fußball-Zwangspause aufgrund des Coronavirus hat der FC Bayern München Nägel mit Köpfen gemacht und den auslaufenden Vertrag von Coach Hansi Flick bis Ende Juni 2023 verlängert. Für eine Klub-Legende eine goldrichtige Entscheidung.

"Es wäre unverständlich gewesen, wenn Bayern nicht mit ihm verlängert hätte. Hansi hat das absolut verdient. Der FC Bayern ist unter ihm auf genau dem richtigen Weg", schwärmte Lothar Matthäus im Interview mit der "Abendzeitung". Dank Flick sei in München eine Harmonie eingekehrt, wie sie zuletzt unter Jupp Heynckes zu erkennen war. Zudem spiele der deutsche Rekordmeister "tollen Fußball".

Neben fußballerischen Aspekten ist Flick Matthäus zufolge auch menschlich ein absoluter Zugewinn für den FC Bayern. Der 55-Jährige habe "Spieler wie Jérôme Boateng und Thomas Müller" wieder auf ein Topniveau gebracht und schaffe es zudem, junge Talente einzubinden. "Hansi kann eine Ära bei Bayern prägen", ist sich Matthäus sicher.

Einen Anteil daran könnte auch Bayerns neues Vorstandsmitglied Oliver Kahn haben. "Die gesamte Konstellation mit Flick, der Mannschaft und Oliver Kahn im Vorstand passt, das 'Mia san mia' wird wieder gelebt", so Matthäus.

Weiterhin vermutet Matthäus, der den Großteil seiner überragenden Karriere beim FC Bayern unter Vertrag stand, dass der Verbleib des Trainers auch eine Signalwirkung haben könnte. Vor allem für Thiago, Thomas Müller, David Alaba und Manuel Neuer, die ihre 2021 endenden Arbeitspapiere noch nicht verlängert haben.

Auch die ganz großen Erfolge traut Matthäus den Bayern mit Flick zu. "Bayern war nie weit weg von der internationalen Spitze, das Aus gegen den FC Liverpool in der vergangenen Saison habe ich als Unfall angesehen. Aber natürlich sind die Chancen unter Flick bestens – auch international", schließt der deutsche Rekordnationalspieler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige