Anzeige

Serie A beschließt "schändliche" Gehaltskürzungen

06.04.2020 20:34
Die Serie-A-Saison soll beendet werden
© STUDIO FOTOGRAFICO BUZZI SRL via www.imago-images.
Die Serie-A-Saison soll beendet werden

Die italienische Serie A hat einstimmig eine Gehaltskürzung für Spieler und Trainer beschlossen. Vorgesehen ist eine Reduzierung von einem Drittel des jährlichen Bruttogehalts aller Spieler, sollte die Meisterschaft aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu Ende gespielt werden.

Die Gehaltsreduzierung wird lediglich ein Sechstel betragen, wenn die Meisterschaft beendet wird, hieß es in einer Pressemitteilung.

Gleichzeitig machte die Liga noch einmal deutlich, dass sie die Saison unbedingt beenden will, sobald es die Gesundheitsbehörden und die Regierung erlauben. Verbandschef Gabriele Gravina hatte am Sonntag nicht ausgeschlossen, dass die Meisterschaft sogar erst im September oder Oktober fortgesetzt werden könnte.

Die Reaktion der Spielergewerkschaft AIC fiel deftig aus. Der Beschluss der Liga sei "unannehmbar und schändlich", die Serie-A-Klubs versuchten, "die Spieler allein die Schäden der Coronavirus-Krise zahlen zu lassen", sagte der stellvertretende AIC-Chef Umberto Calcagno.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige
Anzeige