Anzeige

Golfprofi Kaymer startet Hilfsaktion

06.04.2020 11:32
Martin Kaymer setzt sich für benachteiligte Kinder ein
© Starke & Pfeiffer GmbH/Starke & Pfeiffer GmbH/SID/Frank Föhlinger
Martin Kaymer setzt sich für benachteiligte Kinder ein

Der zweimalige Major-Gewinner Martin Kaymer hat im Zeichen der Corona-Pandemie eine Hilfsaktion gestartet und ist mit einer Spende über 50.000 Euro vorangegangen.

"Danke zu sagen, das ist immer eine gute Sache. Vor allem, wenn der Dank an diejenigen gerichtet ist, die in der Coronakrise täglich Menschenleben retten und alles tun, um die Pandemie zu bekämpfen", schrieb der Golfprofi auf seinen Social-Media-Kanälen.

Kaymer rief mit seiner eigenen Helianthus-Stiftung, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt, auf Gofundme eine Spendenaktion ins Leben. Bis zum Montagmittag hatte sich sein Startkapital bereits auf über 61.000 Euro erhöht.

"Mit dem gesammelten Geld möchte ich zu gleichen Teilen konkrete Einrichtungen und Organisationen in Deutschland, Italien und in Südafrika unterstützen. Drei Länder, die mir aus verschiedenen besonders am Herzen liegen", schrieb Kaymer.

So will er unter anderem ein dringend benötigtes Intensivbett mit Beatmungsgerät im Krankenhaus seiner Heimatstadt Mettmann mitfinanzieren.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige