Anzeige

Köster befürchtet Absage der Windsurf-Saison

05.04.2020 07:54
Coronavirus: Philip Köster befürchtet Saisonabsage
© unknown
Coronavirus: Philip Köster befürchtet Saisonabsage

Der fünfmalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster befürchtet, dass seine Jagd auf die Rekordchampions Björn Dunkerbeck und Robby Naish (jeweils sieben Titel) in diesem Jahr vorerst gestoppt werden könnte. Durch die Corona-Pandemie könnte die gesamte Saison abgesagt werden. 

"Ein großes Problem könnte das Reisen darstellen. Ich weiß nicht, wie sicher es sein wird, ob jeder zu den Events kommen kann. Die meisten Hersteller von Windsurfmaterial sind in Thailand und China ansässig, das heißt die Produktion verschiebt sich ebenfalls nach hinten. Es kommen schon viele Dinge zusammen", sagte Köster bei "Sport1". 

An seiner Zielsetzung, Dunkerbeck und Naish zu überholen, ändert die aktuelle Situation aber nichts. Mit 26 Jahren gehört Köster ohnehin noch nicht zum alten Eisen. "Björn Dunkerbeck hat sieben Wave-Titel, ich möchte schon ein paar mehr haben", sagte er. 

Der erste Weltcup soll im Juli in Spanien ausgetragen werden, an eine planmäßige Durchführung glaubt Köster aber nicht. "Ich denke, dass es sehr schlecht aussieht, da ich nicht weiß, ob die Sponsoren das Event unterstützen können. Ich würde die Tour dieses Jahr sehr gerne haben, aber das könnte schwierig werden", sagte er.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige