Suche Heute Live
Fußball

Bestätigt: Löw wollte Gosens zu DFB-Debüt verhelfen

02.04.2020 10:02
Robin Gosens muss weiterhin auf sein Debüt beim DFB warten
© Massimo Paolone/LaPresse via www.imago-images.de
Robin Gosens muss weiterhin auf sein Debüt beim DFB warten

Robin Gosens sorgte mit seinem italienischen Klub Atalanta Bergamo bis zur Corona-Pause im europäischen Fußball für mächtig Furore. Bundestrainer Joachim Löw verriet nun, dass er konkrete Pläne mit dem 25-Jährigen hatte.

"Wir hatten die Überlegung, Robin Gosens im März zu den Länderspielen einzuladen", so der 60-Jährige gegenüber dem "kicker": "Gerne hätten wir ihn persönlich kennengelernt. Schade, dass jetzt erst mal nichts daraus geworden ist, aber wir behalten ihn im Auge, sobald der Ball wieder rollt."

Löw bestätigte zudem, er habe den Linksverteidiger zusammen mit seinem Team "über einen längeren Zeitraum beobachtet". Gosens sei ein "vielseitig einsetzbarer Spieler", der über eine "beeindruckende" Dynamik, Einsatzfreude und Zielstrebigkeit verfüge.

Gosens, der bislang noch nicht bei einem deutschen Profi-Klub unter Vertrag stand, hatte mehrfach erklärt, auf eine Berufung in den A-Kader zu hoffen. Der Verteidiger könnte sich allerdings auch gegen den DFB entscheiden. Da sein Vater Niederländer ist, wäre er auch für das Nachbarland spielberechtigt.

Ob und wann die im März angedachten Länderspiele gegen Spanien und Italien nachgeholt werden, ist indes nicht sicher. Der nächste Termin der deutschen Nationalmannschaft ist das Freundschaftsspiel gegen die Schweiz am 31. Mai.