Anzeige

Weltverband setzt Spielbetrieb bis 30. Juni aus

29.03.2020 21:51
Tischtenniswelt steht wohl zwei Monate länger still
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/.
Tischtenniswelt steht wohl zwei Monate länger still

Im Tischtennis wird die Spielpause in der Coronakrise mindestens zwei Monate länger andauern als ursprünglich geplant. Wie der internationale Tischtennisverband ITTF am Sonntag mitteilte, werden sämtliche von ihm veranstalteten Wettbewerbe bis zum 30. Juni ausgesetzt.

Ursprünglich hatte der Verband nur eine Pause bis zum 30. April vorgesehen und die Ende März ausgefallene Mannschafts-WM bereits Ende Juni nachholen wollen. Über einen möglichen neuen Termin ist noch nichts bekannt.

Mit der Verlängerung der Aussetzung des Spielbetriebs wird die März-Weltrangliste bis Ende Juni eingefroren. Zudem werden die hochrangigsten Mitarbeiter der ITTF während dieser Zeit auf Teile ihres Gehalts verzichten.

Die deutsche Tischtennis-Bundesliga pausiert nach derzeitigem Stand lediglich bis 17. April.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige