Anzeige

Schnappen die Blues den Bayern und dem BVB Bellingham weg?

Chelsea plant Großangriff auf BVB-Duo

29.03.2020 10:57
Jadon Sancho (l.) und Achraf Hakimi (r.) vom BVB haben das Interesse des FC Chelsea geweckt
© RHR-FOTO / Dennis Ewert via www.imago-images.de
Jadon Sancho (l.) und Achraf Hakimi (r.) vom BVB haben das Interesse des FC Chelsea geweckt

Trotz der anhaltenden Corona-Krise laufen die Transferplanungen beim FC Chelsea für die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Dabei sind offenbar zwei Youngster von Borussia Dortmund und ein BVB-Flirt in den Fokus gerückt.

Wie englische Medien berichten, stehen Achraf Hakimi ("Mirror") und Jadon Sancho sowie Jude Bellingham ("Daily Mail") vom englischen Zweitligisten Birmingham City bei den Blues auf dem Zettel.

Demnach hat sich Chelsea bei Stammklub Real Madrid nach Hakimi erkundigt. Teammanager Frank Lampard sei großer Fan des bis zum Saisonende an den BVB ausgeliehenen Marokkaners. Hakimi sei eine "hervorragende Option", um die Defensive der Londoner zu verstärken.

Noch ist unklar, ob Hakimi im Sommer zu Real zurückkehrt. Die BVB-Bosse teilten bereits öffentlich mit, dass sie den 21-Jährigen gerne langfristig binden wollen. Zuletzt ließ Hakimi sogar durchblicken, dass er seit seinem Wechsel in die Bundesliga im Sommer 2018 keinen Kontakt mehr zu den Königlichen hatte.


Mehr dazu: Hakimi hatte seit BVB-Wechsel "keinen Kontakt" zu Real


Doch der FC Chelsea soll die Fühler nicht nur nach Hakimi ausgestreckt haben. Auch Jadon Sancho steht schon länger auf der Liste der Blues. Dem Bericht zufolge hofft der Premier-League-Klub darauf, dass sich der Engländer von einem Wechsel zu Chelsea überzeugen lässt.

Sancho wurde schon in der Vergangenheit immer wieder mit den Londonern in Verbindung gebracht. Zuletzt schrieb der "Standard", dass die Blues bereit wären, 130 Millionen Euro für den BVB-Star auf den Tisch zu legen.


Mehr dazu: Verkauf? Verbleib? BVB "akzeptiert, was Sancho will"


Ein ähnlicher Transfer-Poker wird bei Jude Bellingham erwartet. Das Juwel steht bei zahlreichen Topklubs auf dem Zettel, darunter der BVB, der FC Bayern und Manchester United.

Laut "Daily Mail" hat nun aber wohl Chelsea die besten Karten im Poker um den 16-Jährigen. Demnach seien sogar schon Gespräche geführt worden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige