Anzeige

Saunders entschuldigt sich für Spuck-Aufruf

29.03.2020 07:01
Sagt sorry: Billy Joe Saunders
© GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/Jayne Kamin-Oncea
Sagt sorry: Billy Joe Saunders

Der britische Box-Weltmeister Billy Joe Saunders hat sich nach Kritik an geschmacklosen Sprüchen über die Coronakrise entschuldigt.

Der 30-Jährige hatte Männern in einem Video unter anderem geraten, der eigenen Frau "ins Gesicht zu spucken", sollte es in der häuslichen Quarantäne zu Streit kommen.

Der WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht entschuldigt sich daraufhin am Samstag. Er habe Frauen "nicht beleidigen wollen", schrieb er auf Twitter: "Ich würde häusliche Gewalt niemals dulden. Wenn ich sehen würde, wie ein Mann eine Frau auch nur berührt, würde ich ihn fertig machen. Ich bitte um Verzeihung".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige