Anzeige

Neuer-Erbe trotz Nübel-Transfer?

FC Bayern plant angeblich mit Marc-André ter Stegen

27.03.2020 14:20
Verlängert Marc-André ter Stegen beim FC Barcelona?
© Marc Gonzalez Aloma via www.imago-images.de
Verlängert Marc-André ter Stegen beim FC Barcelona?

Der FC Bayern hat mit dem Transfer von Schalke-Keeper Alexander Nübel einen vielversprechenden Nachfolger von Manuel Neuer längst für die Spielzeit 2020/2021 gefunden. Angeblich wollen die Münchner obendrein auch noch Marc-André ter Stegen verpflichten.

Wie die spanische Zeitung "Sport" berichtet, plant der Bundesliga-Rekordmeister, den deutschen Nationaltorwart ab der Saison 2021/22 unter Vertrag zu nehmen. Dann soll ter Stegen in die Fußstapfen seines DFB-Kollegen Neuer treten, heißt es weiter.

Darüber, wie teuer ter Stegen letztlich für die Bayern wäre, gibt "Sport" keine Auskunft. Allerdings sollen die Chancen der Münchner auf einen Transfer im übernächsten Sommer steigen, da sein Arbeitspapier beim FC Barcelona nur noch bis Juni 2022 geht.

Bislang konnte der 27-Jährige mit Barca noch keine Einigung über eine vorzeitige Verlängerung erzielen. Die Katalanen seien "gezwungen", sollte es nicht zu einem neuen Vertrag kommen, ter Stegen im nächsten Jahr zu verkaufen. 


Mehr dazu: Die zehn besten Torhüter der Welt


Verlängert ter Stegen beim FC Barcelona?

Knackpunkt in den Verhandlungen mit seinem Arbeitgeber seien unterschiedliche Vorstellungen beim Gehalt. So soll der einstige Gladbacher fast zweimal so viel fordern wie Barcelona derzeit zu bieten bereit ist. Barca suche daher nach alternativen Modellen, um dem Schlussmann einen Verbleib dennoch schmackhaft zu machen.

Trotz der gravierenden Auswirkungen der Corona-Pandemie will Barcelona laut "Sport" die Verhandlungen mit Marc-André ter Stegen schnellstmöglich abschließen. Geht es nach dem Klub, ist das Arbeitspapier bis Juni verlängert.

Marc-André Ter Stegen wird Medienberichten zufolge nicht nur mit dem FC Bayern, sondern auch mit anderen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Namentlich genannt werden Juventus Turin, Paris Saint-Germain und der FC Chelsea.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige