Anzeige

Neu-Nationalspieler will gern den nächsten Schritt machen

Koch spricht über Gerüchte - Hummels kein DFB-Thema

25.03.2020 15:45
Robin Koch hat sich zu einem möglichen Wechsel geäußert
© Jan Huebner/Taeger via www.imago-images.de
Robin Koch hat sich zu einem möglichen Wechsel geäußert

Robin Koch vom SC Freiburg hat über seinen steilen Aufstieg bis in die Nationalmannschaft gesprochen, sich zu Gerüchten geäußert, die ihn mit einem Wechsel zu RB Leipzig in Verbindung bringen und außerdem dazu Stellung genommen, ob BVB-Star Mats Hummels in das DFB-Team zurückkehren sollte.

Die Saison sei für ihn bislang "bilderbuchmäßig" verlaufen, sagte Koch gegenüber "Sport Bild". "Wir haben eine sehr gute Hinrunde gespielt, stehen in der Tabelle auf Platz acht immer noch sehr ordentlich da."

Für ihn persönlich habe die erste Nominierung sowie sein Debüt im Deutschland-Trikot gegen Argentinien in Dortmund "alles übertroffen". "Es war ein fast perfektes halbes Jahr!", betonte der 23-Jährige.

Deshalb habe sich Koch am Ende auch Hoffnungen auf die (nun verschobene) EM gemacht. "Ich hatte zuletzt ein sehr gutes  Feedback vom DFB bekommen, sowohl vom Trainerteam als auch aus der Mannschaft." Es sei "schade", dass es nun so gekommen sei.

Die Diskussionen darum, ob Mats Hummels, der bei Borussia Dortmund ebenfalls eine gute Hinrunde gespielt hat, in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurückkehren sollte, scheinen Koch nicht ganz zu passen, wie der Innenverteidiger durchblicken ließ.

Am Ende müsse dies ohnehin Jogi Löw entscheiden, betonte der 23-Jährige. "Aber wir haben viele gute Jungs in der Nationalmannschaft. Selbst als Niklas Süle nun lange verletzt war, hatten wir auf der Position in der Verteidigung viele junge Spieler, die enorme Qualität mitbringen", erklärte Koch und dachte dabei vermutlich auch an sich selbst.

Wechsel zu RB Leipzig "ein Thema"?

Für den Freiburg-Profi ist klar: "Dass man den jungen Spielern vertrauen kann und sie es zurückzahlen. Ich hatte das Gefühl, dass wir genügend Qualität haben und auch charakterlich echt gute Jungs dabei hatten, mit einem Super-Teamgefüge."

Koch selbst will in Zukunft offenbar den Sprung zu einem noch größeren Klub machen. stellt sich bis dahin aber komplett in den Dienst des SC Freiburg.

Dass er im Winter kurz vor einem Wechsel zu RB Leipzig gestanden habe, wollte Koch nicht bestätigen, nur so viel: "Es gab Anfragen von großen Klubs. Das ist dann ein Thema, mit dem man sich auseinandersetzt."

Er habe aber noch einen Vertrag im Breisgau, der bis 2021 datiert ist. "Der Verein entscheidet, wie es weitergeht", betonte Koch deshalb, fügte jedoch an: "Aber logisch denkt man darüber nach."

Schließlich möchte der Abwehrspieler gern den nächsten Schritt gehen. "Aber erst einmal hoffe ich, dass das Corona-Virus eingedämmt wird, schnell Normalität herrscht und wir wieder kicken können."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige