Anzeige

Olympia-Verschiebung: Leichtathletik-WM soll ausweichen

24.03.2020 17:10
Die Veranstalter zeigen Bereitschaft, die WM umzulegen
© FIRO/FIRO/SID/
Die Veranstalter zeigen Bereitschaft, die WM umzulegen

Der Leichtathletik-Weltverband erwägt nach der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele ins kommende Jahr eine Verlegung der WM 2021, um einer Terminkollision auszuweichen.

"Der Verband steht in Diskussionen mit dem WM-OK von Eugene 2021, um Möglichkeiten eines Alternativdatums zu besprechen", teilte World Athletics am Dienstag mit.

Die Veranstalter der WM im US-Bundesstaat Oregon (6. bis 15. August 2021) seien bereit, die Meisterschaften zu einem anderen Zeitpunkt auszutragen, unter anderem 2022.

Dies wiederum wäre ein Problem für München, das vom 11. bis 21. August 2022 die European Championships ausrichtet. Kernstück des Multi-Sportarten-Events soll die Leichtathletik-EM sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige