Anzeige

Würzburg meldet Kurzarbeit an

24.03.2020 12:42
Jordan Hulls ist bereits in die USA zurückgekehrt
© unknown
Jordan Hulls ist bereits in die USA zurückgekehrt

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat Kurzarbeit angemeldet. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.

"Wir treffen jede denkbare Maßnahme, damit am Traditionsstandort Würzburg auch nach der Coronakrise noch Bundesliga-Basketball gespielt werden kann", sagte Geschäftsführer Steffen Liebler: "Alle Spieler sind uns entgegengekommen und haben, unter anderem im Rahmen der Kurzarbeit, auf einen Teil des vereinbarten Gehalts verzichtet."

Der Trainerstab, das Management und die weiteren Mitarbeiter sind von der Kurzarbeit ebenfalls betroffen. "Auch wir würden lieber über Wege nachdenken, wie wir die laufende Saison sportlich fair zu Ende spielen können", so Liebler. Am Mittwoch entscheiden die Vertreter der 17 Klubs in einer Telefonkonferenz über das weitere Vorgehen. 

Würzburg stellte den US-amerikanischen Profis eine Rückkehr in ihre Heimat frei, Brekkott Chapman, Luke Fischer und Jordan Hulls reisten daraufhin mit ihren Familien ab. Lediglich der Vertrag mit Junior Etou wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Cameron Wells und Skyler Bowlin, dessen Ehefrau Camilla Ende des Monats das erste gemeinsame Kind erwartet, blieben in Würzburg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige