Anzeige

Werth kritisiert "unverständliche Hinhaltetaktik" des IOC

18.03.2020 13:26
Dressur-Olympiasiegerin Werth kritisiert IOC
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Dressur-Olympiasiegerin Werth kritisiert IOC

Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat das IOC für das Festhalten am Termin für die Sommerspiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) scharf kritisiert.

"Das ist eine unverständliche und überhaupt nicht nachvollziehbare Hinhaltetaktik vom IOC und den Japanern", sagte die 50-Jährige dem "SID": "Sie sollten sich am Fußball und an der Formel 1 ein Beispiel nehmen und jetzt sagen: Olympia im Juli wird nichts." 

Durch die Coronakrise ist das IOC im Hinblick auf die Spiele in Japan unter Druck geraten. Noch laufen die Planungen für den ursprüngliche Termin weiter. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige