Anzeige

Podolski-Team feiert Befreiungsschlag im Geisterspiel

16.03.2020 20:32
Lukas Podolski (l.) wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt
© via www.imago-images.de
Lukas Podolski (l.) wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt

Lukas Podolski ist mit seinem Team Antalyaspor ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf der türkischen SüperLig gelungen.

Im Geisterspiel gegen den Tabellenvierten Sivasspor gelang dank eines Treffers von Veysel Sari nach 81 Minuten ein 1:0 (0:0)-Erfolg im eigenen Stadion.

Damit rückte Antalyaspor nach dem 26. Spieltag mit 30 Punkten auf Rang elf vor und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

In den letzten fünf Minuten mussten die Gäste wegen einer Gelb-Roten Karte für Marcelo Goiano mit zehn Spielern auskommen. In der Nachspielzeit wurde Podolski, der zuvor schon die Gelbe Karte gesehen hatte, ausgewechselt.

Obwohl in den meisten europäischen Ligen wegen der Auswirkungen des Sars-CoV-2-Virus der Ball ruht, finden in der höchsten Spielklasse der Türkei weiter Begegnungen statt - seit vergangenem Donnerstag allerdings ohne Zuschauer.

Diese Anordnung war Teil eines Maßnahmenpakets, dass in einer Sitzung unter der Leitung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan beschlossen wurde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
SüperLig SüperLig
Anzeige
Anzeige