Anzeige
powered by Motorsport-Total.com

Rallye Argentinien auf unbestimmte Zeit verschoben

13.03.2020 07:53
Argentinien wird nicht die vierte Station im Kalender der Rallye-WM 2020
© MST
Argentinien wird nicht die vierte Station im Kalender der Rallye-WM 2020

Während die Rallye Mexiko am Donnerstag trotz weltweiter Coronavirus-Panik planmäßig gestartet wurde, hat man die im WRC-Kalender 2020 als nächste Station geplant gewesene Rallye Argentinien (23. bis 26. April) auf unbestimmte Zeit verschoben. Eine komplette Absage ist nicht auszuschließen .

"Aufgrund der weltweiten Entwicklungen bezüglich des Coronavirus hat der WRC-Promoter angekündigt, dass die Rallye Argentinien 2020, vierter Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, verschoben wurde", heißt es in der Mitteilung des WRC-Promoters am späten Donnerstagabend Ortszeit.

"Die Regierung der Republik Argentinien hat heute Maßnahmen angekündigt, um die Verbreitung des Virus zu verhindern. Auf Anweisung der Provinzregierung von Cordoba wurde die Entscheidung mit einstimmiger Zustimmung des WRC-Promoters, der FIA und des Veranstalters (ACA) getroffen."

Für die weiteren Läufe im WRC-Kalender 2020 wollen WRC-Promoter und FIA "die Situation weiterhin beobachten", heißt es.

In Argentinien ist es nicht die erste Motorsport-Absage in diesem Jahr. Vor wenigen Tagen wurden bereits die für 19. April geplant gewesenen Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft (MotoGP, Moto2 und Moto3) in Termas de Rio Hondo auf 22. November verschoben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige