Anzeige

Jamilu Collins vom SC Paderborn im Fokus

Bedient sich Schalke bei der Konkurrenz?

12.03.2020 10:54
Jamilu Collins (l.) hat das Interesse des FC Schalke 04 geweckt
© unknown
Jamilu Collins (l.) hat das Interesse des FC Schalke 04 geweckt

Beim SC Paderborn reifte Jamilu Collins zum nigerianischen Nationalspieler. Mit starken Leistungen weckt der Linksverteidiger nun das Interesse zahlreicher Klubs - darunter drei Bundesligisten.

Wie "transfermarkt.de" berichtet, beschäftigen sich der FC Schalke 04, Hertha BSC und der 1. FSV Mainz 05 mit Collins. Auch aus der Premier League und der Championship sollen bereits die ersten Klubs angeklopft haben. Dabei handelt es sich dem Bericht zufolge um Newcastle United und den Zweitligisten FC Fulham.

Collins ist noch bis 2021 an Paderborn gebunden. Wollen die Ost-Westfalen noch ordentlich Kasse mit dem 25-Jährigen machen, müssen sie ihn im Sommer verkaufen.

Mit Juan Miranda und Bastian Oczipka stehen aktuell nur zwei gelernte Linksverteidiger im Kader von Schalke. Der 20-jährige Spanier ist allerdings keine wirkliche Konkurrenz für Oczipka und kehrt spätestens 2021 zurück zum FC Barcelona.

Collins könnte den Konkurrenzkampf mit Oczipka neu beleben und nach und nach in die Fußstapfen des 31-jährigen Dauerbrenners treten.

Collins wechselte 2017 vom kroatischen Topklub HNK Rijeka nach Paderborn. Seitdem absolvierte der Nigerianer 82 Pflichtspiele für den Klub.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige