Anzeige

Nächster Tiefschlag für Kevin Großkreutz

07.03.2020 16:24
Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz beim KFC Uerdingen weiter außen vor
© Revierfoto via www.imago-images.de
Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz beim KFC Uerdingen weiter außen vor

Seit dem 26. Januar stand Kevin Großkreutz beim KFC Uerdingen in der 3. Liga nicht mehr im Spieltagskader. Auch beim Heimspiel gegen den FSV Zwickau am Sonntag ist der frühere BVB-Profi etwas überraschend wieder außen vor.

Laut "Reviersport" erfuhr Großkreutz genauso wie vier weitere Teamkollegen - darunter der langjährige Bochumer Publikumsliebling Selim Gündüz, der zuletzt ebenfalls keine Bewährungschance mehr erhielt - erst durch eine nach dem Abschlusstraining der Uerdinger in der Kabine verteilten Liste von seiner Nicht-Berücksichtigung für die Partie.

Dort seien die Namen der aussortierten Spieler mit dem Vermerk "nicht im Kader" aufgeführt gewesen. Eine persönliche Erklärung von Teamchef Stefan Reisinger habe es nicht gegeben.

Zuvor hatte der Ex-Profi Großkreutz und Co. nach einer Krisensitzung der KFC-Verantwortlichen zu Wochenbeginn im Anschluss an das 1:4 bei Eintracht Braunschweig noch Hoffnung gemacht.

"Alle haben die Chance, sich zu zeigen", wurde Reisinger von der "Westdeutschen Zeitung" zitiert - also auch die Spieler, die zuletzt nicht mehr zum Einsatz kamen.

Großkreutz hatte zudem während der gesamten Trainingswoche ordentliche Leistungen gezeigt und bei den Spielformen als Linksverteidiger zur voraussichtlichen Startformation gehört.

Kevin Großkreutz und der KFC Uerdingen vor der Trennung?

Großkreutz war im 2018 von Darmstadt 98 nach Uerdingen gewechselt. Für den KFC absolvierte der Allrounder bislang 47 Pflichtspiele.

Öffentlich äußern wollte sich der inzwischen 31-Jährige zuletzt nicht zu seiner aktuellen Situation. Allerdings stehen die Zeichen zwischen dem Ur-Dortmunder und seinem derzeitigen Arbeitgeber im Sommer wohl auf Abschied - obwohl sein Vertrag beim KFC noch bis 2021 läuft und Großkreutz einer der Top-Verdiener im Kader der Krefelder ist.

Wie es dann mit dem Familienvater weitergeht, ist offen. Womöglich kehrt Großkreutz in anderer Funktion noch einmal zu seinem Herzensverein BVB zurück.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
3. Liga 3. Liga
Anzeige

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayern München IIBayern München IIBayern II381981176:601665
    2Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg381971271:601164
    3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig3818101064:531164
    4FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt381712961:402163
    5MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg3817111068:482062
    6Hansa RostockHansa RostockRostock381781354:431159
    7SV MeppenSV MeppenSV Meppen3816101269:571258
    8TSV 1860 MünchenTSV 1860 MünchenTSV 18603816101263:54958
    9Waldhof MannheimWaldhof MannheimMannheim381317852:47556
    101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern3814131159:54555
    11SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching3812151150:53-351
    12Viktoria KölnViktoria KölnVikt. Köln381491565:71-651
    13KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05Uerdingen3812121440:54-1448
    141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg3810171149:42747
    15Hallescher FCHallescher FCHallescher FC3812101664:66-246
    16FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau3811111656:61-544
    17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitz3811111654:60-644
    18Preußen MünsterPreußen MünsterPr. Münster389131649:62-1340
    19SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach38882233:67-3432
    20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena38582540:85-4523
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Abstieg
    Anzeige