Anzeige

Innenverteidiger erleidet Fraktur am Lendenwirbel

Schock-Diagnose: Schalkes Kabak droht Saison-Aus

04.03.2020 14:54
Ozan Kabak wird in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen
© Anke Waelischmiller/SVEN SIMON via www.imago-image
Ozan Kabak wird in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen

Die Verletzungsmisere beim FC Schalke 04 spitzt sich immer weiter zu. Nun haben die Knappen die nächste Schock-Diagnose verkündet.

Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch bekannt gab, ist die Blessur von Ozan Kabak doch schlimmer als zunächst gedacht. Der Innenverteidiger habe "Querfortsatzfrakturen des zweiten, dritten und vierten Lendenwirbelkörpers" erlitten.

Damit falle der Sommer-Neuzugang zwischen neun und zwölf Wochen aus. Dass der ehemalige Stuttgarter in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommt, ist daher extrem unwahrscheinlich.

Kabak hatte sich die Verletzung im Bundesligaspiel beim 1. FC Köln am vergangenen Sonntag (0:3) zugezogen. Nach einem Kopfballduell war der 19-Jährige aus großer Höhe ungebremst auf den Rücken gefallen. Zunächst hatte der Verein nach ersten Untersuchung vermeldet, dass es sich nur um eine schwere Beckenprellung handele.

Bereits im Pokal-Spiel gegen den FC Bayern München (0:1) fehlte der Rechtsfuß der Mannschaft von David Wagner.

Der türkische Nationalspieler ist nur einer von vielen Verletzten bei den Königsblauen. Neben Kabak fallen mit Salif Sané, Benjamin Stambouli, Omar Mascarell, Suat Serdar und Daniel Caligiuiri fünf weitere potenzielle Stammkräfte aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige