Anzeige

Nübel gegen den FC Bayern nicht im Schalker Tor

03.03.2020 19:53
Beim FC Schalke 04 degradiert: Alexander Nübel
© Moritz Müller via www.imago-images.de
Beim FC Schalke 04 degradiert: Alexander Nübel

Torhüter Alexander Nübel hat vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und seinem künftigen Arbeitgeber FC Bayern München seinen Status als Nummer eins bei den Königsblauen verloren.

S04-Trainer David Wagner beorderte anstelle des zuletzt unglücklich agierenden Nübel den 21-jährigen Markus Schubert in die Startformation der Königsblauen gegen den Rekordmeister und -pokalsieger.

Nach einem Slapstick-Eigentor bei der 0:3-Pleite am vergangenen Samstag beim 1. FC Köln war Nübel von eigenen Fans verbal attackiert worden. Nach "Nübel-raus"-Rufen standen dem 23-Jährigen nach dem Spiel Tränen in den Augen.

Der U21-Vizeeuropameister hatte in der Winterpause seinen Abschied von Schalke und den Wechsel zum FC Bayern zur kommenden Saison angekündigt.

Schubert, der Nübel während dessen Rotsperre in dieser Saison in fünf Bundesligaspielen vertreten hatte, hatte Ende Januar seinen Platz zwischen den Pfosten wegen Patellasehnenproblemen kampflos zunächst wieder verloren.

Schuberts bis dato letzter Einsatz war beim Schalker 0:5 in am 19. Bundesligaspieltag, als er bei zwei Gegentoren patzte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige