Anzeige

Nach Schmährufen gegen Hoffenheims Mäzen Hopp

Flick "enttäuscht von unseren Fans"

02.03.2020 13:15
Hansi Flick stellte sich vor dem Duell gegen den FC Schalke 04 den Medienvertretern
© Bernd Feil/M.i.S. via www.imago-images.de
Hansi Flick stellte sich vor dem Duell gegen den FC Schalke 04 den Medienvertretern

Hansi Flick wünscht sich, dass nach den Beleidigungen von Bayern-Fans gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp nun im DFB-Pokal wieder der Sport im Mittelpunkt steht.

"Ich hoffe einfach, dass sich das wirklich auf den Fußball konzentriert", sagte der Trainer des FC Bayern München vor dem Viertelfinale im DFB-Pokal am Dienstagabend beim FC Schalke 04.

Dass in Gelsenkirchen möglicherweise ein Spielabbruch droht, wollte sich Flick erst gar nicht vorstellen. Er hoffe, dass das Spiel "so austragen wird, dass wir als bessere Mannschaft eine Runde weiterkommen". Er könne sich aber nur "schwer vorstellen", dass die Proteste aufhören, ergänzte er. Deshalb sei es wichtig, so der 55-Jährige, "dass wir noch mal sprechen, wie wir reagieren, wenn was passiert".

Flick kritisierte die Anhänger, die beim Sieg in Hoffenheim durch Schmähungen gegen Hopp für zwei Unterbrechungen gesorgt hatten. "Die sportliche Leistung meiner Mannschaft ist letztendlich durch eigene Fans, durch Menschen, die normalerweise zum Verein stehen sollten, verdorben wurden mit einer Aktion, die ich nicht gutheißen darf", sagte der Bayern-Trainer.

"Die richtigen Schlüsse und an einem Strang ziehen"

Er forderte ein Vorgehen gegen solche Vorkommnisse. "Der Anstoß ist gemacht, jetzt müssen die verantwortlichen Leute schauen, dass sie die richtigen Schlüsse ziehen und an einem Strang ziehen." Mit dem heiklen Thema befassten sich am Montag auch Vereinsgremien.

Dass die Vorkommnisse vom Samstag sein Team in der Vorbereitung auf Schalke beeinflussen würden, befürchtet Flick nicht. "Da habe ich meine Mannschaft sehr, sehr fokussiert erlebt", sagte der Bayern-Coach.

Fans hatten Hopp am Samstag mit Spruchbändern beleidigt. Das Bundesliga-Spiel wurde daraufhin zweimal unterbrochen. In den letzten 13 Minuten spielten die beiden Mannschaften nur noch symbolisch den Ball hin und her. Auch in Dortmund, Köln und bei Union Berlin hatten Fans Hopp beleidigt.


sport.de begleitete die Pressekonferenz im LIVE-Blog. Hier gibt es alle wichtigen Aussagen zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Alle Fragen sind beantwortet, Hansi Flick verlässt den Medienraum.

+++ Flick über die Saisonziele +++

"Klar, es ist schön, jetzt in der Liga ein kleines Polster zu haben. Wir wollen unsere Serie fortsetzen und natürlich im DFB-Pokal auch ins Finale kommen. In der Champions League wollen wir so weit wie möglich kommen und in der Bundesliga die Meisterschaft holen - das steht hier in München so drin."

+++ Flick über das Hoch des FC Bayern +++

"Die letzten beiden Spiele haben gezeigt, was wir für einen Fußball spielen können. Aktuell macht die Mannschaft einen körperlich guten Eindruck, das Gesamtpaket stimmt. Wir wissen aber auch, dass wir in jedem Spiel neu gefordert sind."

+++ Flick über seine Entscheidung für Zirkzee +++

"Wir spielen jetzt erst gegen Schalke, dann gegen Augsburg, das ist ein strammes Programm. Wir wollten wenig verändern, die Abläufe sollen zum Tragen kommen. Bei Joshua Zirkzee ist es so, dass er es im Training gut macht und viele Tore schießt, deshalb habe ich mir überlegt, ihn eins zu eins gegen Lewandowski zu tauschen."

+++ Flick über die anhaltende Gier des FC Bayern +++

"Ich habe meine Mannschaft immer sehr fokussiert erlebt. Die Qualität ist da, der Fokus liegt ganz klar auf dem nächsten Spiel gegen Schalke. Ich mache mir da keine Sorgen."

+++ Flick über Nübel und Neuer +++

"Dieses Thema gibt es bei uns einfach nicht. Manu ist ein absoluter Profi, er hat das schon mehrfach erlebt. Wir wollen morgen gewinnen und eine Runde weiterziehen."

+++ Flick über den kranken Boateng +++

"Boateng hat heute nicht trainiert, er hat Magen-Darm-Probleme und wird heute auch nicht mit der Mannschaft nach Schalke reise. Im besten Fall ist er morgen wieder fit, kann nachreisen und ist dann auch spielfähig. Lucas Hernández muss Step by Step zu seiner Höchstform kommen, das ist in der aktuellen Lage aber gar nicht so einfach."

+++ Flick über Coman und Zirkzee +++

"Kingsley arbeit gerade an seiner Fitness, wir planen, dass er am kommenden Wochenende wieder dabei sein kann. Joshua Zirkzees Leistung war gut, zwar nicht top, aber ganz ordentlich. Er hat ein Tor gemacht, das ist für einen Stürmer wichtig. Wenn er in den ganz großen Spielen eine Rolle spielen will, muss er noch an sich arbeiten."

+++ Flick über Lewandowski und Schalke +++

"Wir waren alle sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben. Wir alle wissen, was wir an Lewandowski haben, es ist aber klasse, dass wir seinen Ausfall so kompensieren konnten. Schalke ist ein Gegner, der sehr gefährlich wird, sie spielen zuhause, dort ist immer eine klasse Stimmung."

+++ Wie lange beschäftigt das Thema die Mannschaft? +++

"Die Proteste werden nicht von heute auf morgen aufhören, das kann ich mir nicht vorstellen. Es gibt keine zwei Meinungen, wie wir uns das nächste Mal verhalten und wir wollen uns jetzt auf das Sportliche konzentrieren."

+++ Flick über seine Reaktion am Samstag +++

"Man muss solche Situationen reflektieren und ich würde nicht anders handeln. Ich mache mir da keine Gedanken, ich habe so gehandelt und würde wieder so handeln. Ich habe die Plakate im Netz verbreitet überall noch gesehen und frage mich, ob das wirklich sein muss. Denen, die diese idiotischen Plakate zeigen, bietet man so eine Plattform."

+++ Flick über die Hopp-Schmähungen am Wochenende +++

"Wir sind hier, weil wir Fußball spielen und uns mit anderen Mannschaften messen wollen. Die sportliche Leistung ist durch eigene Fans verdorben worden - und das mit einer Aktion, die ich nicht gut heißen kann. Mir war wichtig, dass wir im zweiten Auswärtsspiel gezeigt haben, was wir für eine Qualität haben. Deshalb bin ich enttäuscht, dass das von unseren Fans nicht gewürdigt wurde."

+++ PK-Start verzögert sich +++

Noch ist im Medienraum nichts von Hansi Flick zu sehen. In wenigen Minuten dürfte es dennoch losgehen.

+++ Wer ersetzt Lewandowski? +++

Gegen 1899 Hoffenheim ersetzte Youngster Joshua Zirkzee den verletzten Robert Lewandowski im Sturmzentrum und überzeugte dabei mit einem Treffer. Darf der 18-Jährige auch gegen Schalke von Beginn an ran?

+++ Was sagt Flick nach den Vorfällen von Sinsheim? +++

Der 24. Spieltag der Bundesliga wurde von zahlreichen Schmähungen gegen Dietmar Hopp, Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim, überschattet. In Sinsheim gingen die Beleidigungen sogar so weit, dass die Spieler die Partie nicht richtig zu Ende brachten, sondern sich in den letzten Minuten nur noch den Ball zuspielten. Rechnet Flick auch auf Schalke mit Anti-Hopp-Bannern? Wie würden die Mannschaften reagieren?

+++ FC Bayern geht als klarer Favorit ins Duell +++

Vor dem Duell sind die Rollen klar verteilt. Der FC Bayern gilt als haushoher Favorit ins Pokal-Viertelfinale. Hinzu kommt eine gehörige Portion Selbstvertrauen, die die Münchner durch den 6:0-Kantersieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim erlangt haben. Schalke dagegen wartet seit sechs Bundesliga-Spieltagen auf einen Dreier.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige