Anzeige

Dufter und Ihle mit Top-10-Platzierungen bei der Sprint-WM

29.02.2020 15:32
Sprint-WM: Achtungserfolg für Joel Dufter
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Sprint-WM: Achtungserfolg für Joel Dufter

Eisschnellläufer Joel Dufter hat bei der Sprint-WM in Hamar/Norwegen einen Achtungserfolg erzielt, die Medaillenränge letztlich aber klar verpasst. Der 24-Jährige belegte nach je zwei Läufen über 500 m und 1000 m den achten Rang der Gesamtwertung. 

Dufter hatte am Freitag im ersten 1000-m-Rennen in 1:08,65 Minuten die zweitbeste Zeit erzielt. Am Samstag bestätigte er diese Leistung in 1:09,44 nicht ganz. Eine Top-10-Platzierung erreichte auch Nico Ihle als Zennter. Der Münchner Hendrik Dombek beendete den Vierkampf auf Rang 19.

Gold sicherte sich der Japaner Tatsuya Shinhama. Das russische Trio um Einzelstrecken-Weltmeister Pawel Kulischnikow trat am Samstag überraschend nicht mehr an.

Bei den Frauen siegte Shinhamas Teamkollegin Miho Takagi. Katja Franzen aus Inzell kam nicht über den 23. Rang hinaus. 

Bei der parallel stattfindenden Allround-WM muss die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein das Feld wie erwartet von hinten aufrollen. Die 48 Jahre alte Langstreckenspezialistin belegte über 500 m in 41,06 Sekunden den letzten Platz. Roxanne Dufter aus Inzell (40,53) beendete das Rennen auf dem 19. Rang. 

Um Pechstein hatte es vor dem WM-Start reichlich Wirbel gegeben. Bundestrainer Erik Bouwman hatte sie in einem Offenen Brief scharf attackiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige