Anzeige

Erste Niederlage seit acht Spielen ohne Pleite

Fürth beendet die Erfolgsserie des VfB Stuttgart

29.02.2020 15:02
Der VfB Stuttgart verlor bei der SpVgg Greuther Fürth
© Pressefoto Rudel/Herbert Rudel via www.imago-image
Der VfB Stuttgart verlor bei der SpVgg Greuther Fürth

Die Erfolgsserie des VfB Stuttgart in der 2. Fußball-Bundesliga ist gestoppt: Die Schwaben unterlagen bei der SpVgg Greuther Fürth mit 0:2 (0:0) und kassierten nach acht Partien wieder eine Pleite.

Kapitän Marco Caligiuri (48.) und Sebastian Ernst (76.) schossen die Gastgeber zum Sieg.

Der VfB ist zwar weiterhin Tabellenzweiter (44 Punkte) mit drei Zählern Rückstand auf Tabellenführer Arminia Bielefeld. Allerdings können die Ostwestfalen am Sonntag (13:30 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden mit einem Sieg den Vorsprung auf sechs Zähler ausdehnen.

Die Stuttgarter erwischten den besseren Start und setzten die Hausherren mit starkem Pressing unter Druck. Die beste Chance hatte Silas Wamangituka (16.) auf dem Fuß. Nach tollem Zuspiel von Daniel Didavi scheiterte der VfB-Profi allerdings an Kleeblatt-Torwart Sascha Burchert, der den Ball mit einem Reflex noch zur Ecke abwehrte.

Im weiteren Verlauf stellten sich die Franken aber immer besser auf den Gegner ein. So musste VfB-Schlussmann Gregor Kobel nach einem Pressschlag eine gefährliche Bogenlampe entschärfen und den Ball über die Latte lenken (35.).

Die Kleeblätter legten nun alle Hemmungen ab und lieferten dem Favoriten aus Stuttgart einen offenen Schlagabtausch. Der Bundesliga-Absteiger geriet in der Abwehr nun ein und ums andere Mal in Verlegenheit. In der 67. Minute war erneut Burchert gegen Wamangituka auf dem Posten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige