Anzeige

FC Bayern gewinnt in Hoffenheim: Noten und Einzelkritik

01.03.2020 16:21
Der FC Bayern München gewann in der Bundesliga deutlich gegen 1899 Hoffenheim
© ULMER via www.imago-images.de
Der FC Bayern München gewann in der Bundesliga deutlich gegen 1899 Hoffenheim

Am Samstagnachmittag gastierte der FC Bayern München in der Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim. In einem denkwürdigen Spiel setzte sich der Rekordmeister hoch verdient mit 6:0 durch. Alle Akteure in der Einzelkritik:

Eine erneute Hasstirade gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp hat beim Sieg des FC Bayern bei der TSG Hoffenheim für zwei Spielunterbrechungen und ein Novum gesorgt.

Als Bayern-Fans in der 77. Minute zum zweiten Mal ein beleidigendes Plakat hochhielten, unterbrach Schiedsrichter Christian Dingert die Partie und schickte alle Akteure vom Feld - nach einer etwa 15-minütigen Pause wurde nur noch symbolisch weitergespielt und der Ball hin und her geschoben.

Hopp und Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge standen demonstrativ am Spielfeldrand und klatschten. Das 6:0 (4:0) der Münchner wurde zur Nebensache.

>> FC Bayern gewinnt bei 1899 Hoffenheim: Noten und Einzelkritik <<

Serge Gnabry hatte mit seinem elften Saisontor nach nur zwei Minuten und Joshua Kimmich (7.) schockten die Kraichgauer. Joshua Zirkzee, der Ersatz für Toptorjäger Lewandowski, legte kurz darauf nach (15.).

Der oft gescholtene Coutinho traf noch vor der Pause zum 4:0 (33.). Coutinho (47.) und der eingewechselte Leon Goretzka (62.) sorgten für den Endstand - bevor der Fußball zur Nebensache wurde.

Die Diashow mit der vollständigen Einzelkritik findet ihr hier.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige