Anzeige

Titelhamster Friedrich hat nächsten WM-Cup im Blick

27.02.2020 07:15
Peilt bei der WM in Altenberg die nächsten Erfolge an: Francesco Friedrich
© unknown
Peilt bei der WM in Altenberg die nächsten Erfolge an: Francesco Friedrich

Bobpilot Francesco Friedrich peilt bei der WM in Altenberg den Doppelerfolg an.

Nach dem historischen sechsten WM-Triumph in Folge im Zweierbob will der 29 Jahre alte Lokalmatador vom BSC Sachsen Oberbärenburg am Samstag (13:30 Uhr) und Sonntag (13:00 Uhr) auch den Sieg im Vierer einfahren. "Wir setzen voll auf Angriff", sagte Friedrich im Hinblick auf die anstehenden vier Läufe.

Mit einem erneuten Doppeltriumph wäre Friedrich dann drei Jahre lang bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen ungeschlagen. Die davor letzte Niederlage kassierte sein Team in Igls 2016. Vor vier Jahren fiel der Vierer nach dem vierten Lauf mit vier Hundertstelsekunden Rückstand hinter den Letten Oskars Melbardis noch auf den zweiten Platz zurück.

In Altenberg will besonders der Stuttgarter Johannes Lochner, der am vergangenen Wochenende im Zweierbob den zweiten Platz hinter Friedrich belegt hatte, die Erfolgsserie knacken.

"Wir hoffen, dass wir im Vierer Paroli bieten können", sagte der gebürtige Berchtesgadener, der die Weltcup-Saison hinter Friedrich als Zweiter abgeschlossen hatte und auf seiner Heimbahn am Königssee Ende Januar um ein Zehntel besiegt worden war. "Das hat mich damals geärgert. Jetzt gibt es die Retourkutsche", kündigt Lochner an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige