Anzeige

Im Sommer ist Schluss

Grammozis-Aus in Darmstadt besiegelt

26.02.2020 16:32
Grammozis will nicht bei den Lilien verlängern
© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-image
Grammozis will nicht bei den Lilien verlängern

Die Wege des SV Darmstadt 98 und Trainer Dimitrios Grammozis trennen sich im Sommer. Wie der Tabellen-Siebte  der 2. Bundesliga am Mittwoch mitteilte, schlug der 41-jährige Ex-Bundesligaprofi das ihm vorliegende Angebot zur Vertragsverlängerung bei den Lilien aus.

Grammozis sieht "die Basis für eine zielführende und konstruktive Zusammenarbeit" über den Sommer hinaus nicht für gegeben an. Die Vertragslaufzeit wäre "weder nach innen noch nach außen ein gutes Zeichen gewesen", sagte der 41-Jährige: "Ich war und bin auch wirklich sehr gerne Trainer von Darmstadt 98 und hätte mir auch gut vorstellen können, hier etwas gemeinsam aufzubauen und zu entwickeln."

"Wir bedauern Dimis Entscheidung, die uns überrascht hat, die wir aber akzeptieren müssen", erklärte Darmstadts Sportkoordinator Carsten Wehlmann in einer Stellungnahme auf der Vereins-Website. "Wir waren in einem engen Austausch mit ihm, hätten gerne mit ihm verlängert und uns gewünscht, dass er das ihm vorliegende Angebot annimmt. Aus den Erfahrungen der vergangenen Jahre haben wir unabhängig von Dimi - dessen fachliche und menschliche Qualitäten wir absolut schätzen - aus wirtschaftlichen Aspekten die Entscheidung gefällt, ihm einen Einjahresvertrag anzubieten."

Im Februar 2019 übernahm Grammozis die Darmstädter von Dirk Schuster und bewahrte den SV in der vergangenen Spielzeit vor dem Abstieg. Nach zuletzt drei Siegen in Folge und einer Serie von acht Ligaspielen ohne Niederlage katapultierten sich die Lilien nach schwachem Saisonstart aus der Abstiegszone und stehen vor dem 24. Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Neun Punkte trennen die Hessen noch vom Relegations-Rang drei, auf dem derzeit der HSV steht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige