Anzeige

Skispringerinnen verpassen in Slowenien das Podest

22.02.2020 13:51
Die deutschen Skispringerinnen verpassten im Team-Wettkampf das Podest
© GEPA pictures/ Matic Klansek via www.imago-images.
Die deutschen Skispringerinnen verpassten im Team-Wettkampf das Podest

Die deutschen Skispringerinnen haben auch im zweiten Mannschaftsspringen der Weltcupsaison das Podest verpasst. Nach Platz sechs im Januar im japanischen Zhao belegten die Weltmeisterinnen um Katharina Althaus im slowenischen Ljubno den vierten Platz.

Die Olympiazweite Althaus, die viermalige Weltcupsiegerin Juliane Seyfarth sowie Svenja Würth und Selina Freitag lagen mit 916,4 Punkten am Ende 92,3 Zähler hinter den erneut siegreichen Österreicherinnen (1008,07).

Zu den drittplatzierten Norwegerinnen fehlten dem Quartett des Deutschen Skiverbandes 43,8 Punkte. Platz zwei ging an den lange führenden Gastgeber Slowenien (1005,1), der erst im vorletzten Sprung von Platz eins verdrängt wurde. Beste deutsche Einzelspringerin war Althaus mit Sprüngen auf 83,5 und 90,5 m.

Bei der WM 2019 in Seefeld hatte die DSV-Auswahl Gold vor Österreich gewonnen. Neben Althaus und Seyfarth sprangen dabei die aktuell verletzten Carina Voigt und Ramona Straub.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ljubno 2019/2020

1ÖsterreichÖsterreich1008.70
2SlowenienSlowenien1005.10
3NorwegenNorwegen960.20
4DeutschlandDeutschland916.40
5RusslandRussland913.40
6ItalienItalien854.80
7TschechienTschechien797.50
8FinnlandFinnland750.60
Anzeige