Anzeige

Hamilton und Messi räumen Laureus Award ab

17.02.2020 19:53
Lewis Hamilton wurde einmal mehr ausgezeichnet
© Alessio Morgese / IPA via www.imago-images.de
Lewis Hamilton wurde einmal mehr ausgezeichnet

Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi sind beim Laureus Award in Berlin als beste Sportler ausgezeichnet worden.

Erstmals in der Geschichte der Awards gab es somit zwei Sieger in dieser Kategorie, beide setzten sich gleichauf gegen Tiger Woods (USA/Golf), Marc Márquez (Spanien/Motorrad), Eliud Kipchoge (Kenia/Leichtathletik) und Rafael Nadal (Spanien/Tennis) durch.

Für den Mercedes-Piloten Hamilton und Messi ist es jeweils die erste Auszeichnung als Sportler des Jahres, die beiden treten die Nachfolge des serbischen Tennis-Stars Novak Djokovic an, der im vergangenen Jahr zum vierten Mal triumphiert hatte. Rekordgewinner beim Laureus Award ist der 20-malige Grand-Slam-Sieger Roger Federer (Schweiz), der fünfmal ausgezeichnet wurde.

Deutsche Sportler waren nicht nominiert. Der bislang letzte deutsche Laureus-Sportler-des-Jahres ist Sebastian Vettel (Formel 1/2014). Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat den Preis zweimal (2002/2004) gewonnen.

Die gemeinnützige Laureus-Stiftung, die sich weltweit mit verschiedenen Sport-Projekten für benachteiligte Kinder einsetzt, zeichnet Sportler und Sportlerinnen für ihre Leistungen im zurückliegenden Kalenderjahr aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige