Anzeige

"Alter Bekannter" pfeift BVB gegen PSG

16.02.2020 20:31
Antonio Mateu Lahoz hat bereits drei Spiele des BVB gepfiffen
© Moritz Mller
Antonio Mateu Lahoz hat bereits drei Spiele des BVB gepfiffen

Zwei Tage vor dem mit Spannung erwarteten Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League hat die UEFA bekanntgegeben, welcher Schiedsrichter das erste Duell zwischen dem BVB und Paris Saint-Germain im Signal Iduna Park (Di. 21 Uhr) pfeifen wird. Es ist ein alter Bekannter.

Mit der Leitung des Achtelfinale-Hinspiels beauftragte der europäische Fußballverband den Spanier Antonio Mateu Lahoz. Der 42-Jährige zählt bereits seit neun Jahren zum UEFA-Aufgebot und hat seit 2012 insgesamt 27 Spiele in der Königsklasse gepfiffen.

Auch der BVB hat in der Vergangenheit Bekanntschaft mit Lahoz gemacht. Der Spanier pfiff die Dortmunder unter anderem bei der 0:3-Niederlage gegen Tottenham in der Vorsaison. Damals schieden die Schwarz-Gelben in der Runde der letzten 16 aus. 

Auch im Achtelfinal-Hinspiel der Saison 2014/15 kassierte der BVB und Lahoz' Leitung eine Niederlage. Mit 1:2 unterlagen die Dortmunder damals bei Juventus Turin.

Den einzigen Sieg in einem vom Spanier geleiteten Spiel fuhren die Borussen in der Gruppenphase 2014/15 ein, als sie sich mit 4:0 bei Galatasaray durchsetzten. 

PSG hat bislang ausnahmslos gute Erinnerungen an den spanischen Unparteiischen. Zwar stand Lahoz nur ein einziges Mal bei einem Pariser Champions-League-Spiel auf dem Platz. In dieser Partie führten die Franzosen aber ausgerechnet den FC Bayern regelrecht vor und gewannen mit 3:0. Einen Tag später musste Carlo Ancelotti an der Säbener Straße seine Koffer packen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Champions League Champions League
Anzeige
Anzeige