Anzeige

"Rettungsanker Ronaldo": Presse zerreißt Juventus

14.02.2020 11:41
Cristiano Ronaldo bewahrte Juventus Turin vor der zweiten Niederlage in Folge
© www.imagephotoagency.it.... via www.imago-images.d
Cristiano Ronaldo bewahrte Juventus Turin vor der zweiten Niederlage in Folge

Ein Videobeweis, ein zweifelhafter Handelfmeter und ein eiskalter Cristiano Ronaldo haben den italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin vor der nächsten Niederlage bewahrt.

Im Halbfinal-Hinspiel der Coppa Italia traf der Portugiese in der Nachspielzeit zum 1:1 (0:0) beim AC Mailand, nach dem glücklichen Remis gab es viel Kritik - auch an Trainer Maurizio Sarri.

"Der Rettungsanker Ronaldo erspart Juve eine weitere Blamage", kommentierte "Corriere della Sera". "CR7 rettet Juve vor der Pleite, doch Super-Ronaldo wird nicht ewig lang allein genügen, um die Alte Dame über Wasser zu halten", schrieb die "Gazzetta dello Sport".

"Ronaldo rettet Sarri. Juve spielt ungenau, unkonzentriert und überheblich. Die Mannschaft ist nur ein Schatten des erfolgreichen Teams von Sarris Vorgänger Allegri", analysierte "Corriere dello Sport".

Juventus, das am vergangenen Serie-A-Spieltag bei Hellas Verona verloren hatte (1:2), geriet in San Siro durch ein Tor des früheren Frankfurters Ante Rebic in Rückstand (61.). Ronaldo traf zum Ausgleich (90.+1), nachdem er selbst den Strafstoß bei einem Schussversuch herausgeholt hatte. Erst nach Videobeweis entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter.

"Wir tun uns schwer, unsere Leistung zu steigern"

Durch den späten Treffer Ronaldos, der in den jüngsten zwölf Pflichtspielen in Meisterschaft (10) und Cup (2) immer getroffen hat, ist die Ausgangsposition für das Rückspiel im eigenem Stadion (4. März) vielversprechend.

Sarri war unzufrieden. "Wir kassieren Tore, die wir vermeiden könnten. Wir tun uns schwer, unsere Leistung zu steigern", sagte der Trainer. Auch Torhüter Gianluigi Buffon war mit dem Auftritt nicht einverstanden: "Wir können mit dem Remis zufrieden sein, wenn man bedenkt, wie das Match gelaufen ist."

Für Milan ist das Remis nach der 2:4-Pleite im Derby gegen Inter am Sonntag eine weitere bittere Pille. "Wir hätten den Sieg verdient, ich bin auf die Leistung der Mannschaft stolz. Der Elfmeter ist ungerechtfertigt", sagte Coach Stefano Pioli.

Zuvor hatte Milan allerdings neunmal in Folge gegen Juventus verloren. Im zweiten Halbfinal-Hinspiel am Mittwoch war dem SSC Neapel bei Inter ein 1:0-Sieg gelungen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige

26. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Juventus TurinJuventus TurinJuventus25193348:242460
    2Lazio RomLazio RomLazio Rom25185258:233559
    3Inter MailandInter MailandInter24166249:222754
    4AtalantaAtalantaAtalanta24136563:323145
    5AS RomAS RomAS Rom25126747:321542
    6SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel25106939:35436
    7AC MailandAC MailandAC Mailand25106927:32-536
    8Hellas VeronaHellas VeronaHellas Verona2498728:24435
    9Parma Calcio 1913Parma Calcio 1913Parma24105932:30235
    10Bologna FCBologna FCBologna2597938:40-234
    11Cagliari CalcioCagliari CalcioCagliari2488838:36232
    12Sassuolo CalcioSassuolo CalcioSassuolo24851138:39-129
    13AC FlorenzAC FlorenzAC Florenz25781032:36-429
    14FC TurinFC TurinFC Turin24831327:43-1627
    15Udinese CalcioUdinese CalcioUdinese25761221:37-1627
    16US LecceUS LecceLecce25671232:49-1725
    17SampdoriaSampdoriaSampdoria24651326:43-1723
    18FC GenuaFC GenuaFC Genua25571329:46-1722
    19Brescia CalcioBrescia CalcioBrescia25441722:46-2416
    20SPAL 2013 FerraraSPAL 2013 FerraraSPAL Ferrara25431819:44-2515
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg
    Anzeige