Anzeige

WM vor Australien: Deutsche Segler peilen Topergebnisse an

13.02.2020 11:36
Philipp Buhl liegt im Laser in Führung
© imago sportfotodienst
Philipp Buhl liegt im Laser in Führung

Die deutschen Olympiasegler peilen bei den Klassen-Weltmeisterschaften vor der Küste Australiens Topergebnisse an. Philipp Buhl liegt im Laser nach der Hälfte der Wettfahrten mit schon vier Tagessiegen in Führung.

Ab Freitag steht die Hauptrunde an, und der 30 Jahre alte Sonthofener will sich bis Sonntag in dem Weltklassefeld weiter behaupten.

"Es war ein großartiger Tag", sagte Buhl: "Ich bin sehr glücklich mit der Art, wie ich bislang segle. Aber jetzt starten die Rennen der Gold-Flotte und alles verändert sich."

Kontakt zu den Medaillenplätzen halten auch die Rio-Bronzemedaillengewinner Erik Heil/Thomas Plößel (Norddeutscher Regatta Verein) bei der WM der 49er. Nach 10 von 15 Rennen liegt das Duo auf Rang vier. Erfolgreich in der Philip-Bucht sind auch bislang Victoria Jurczok/Anika Lorenz (Verein Seglerhaus am Wannsee) im 49erFX als Fünfte.

Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer (Kieler Yacht-Club) müssen dagegen auf Rang elf noch um den Einzug ins Medaillenrennen bangen. Außer im Laser werden die Titelkämpfe am Samstag beendet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige