Anzeige

Trotz Entlassung: Funkel winken noch satte Prämien

11.02.2020 15:05
Friedhelm Funkel wurde von Fortuna Düsseldorf beurlaubt
© Kolvenbach/Mirafoto via www.imago-images.de
Friedhelm Funkel wurde von Fortuna Düsseldorf beurlaubt

Vor gut zwei Wochen wurde Friedhelm Funkel als Trainer von Fortuna Düsseldorf beurlaubt. Trotzdem winken dem 66-Jährigen bei Erfolgen der Fortuna satte Prämien-Zahlungen.

Da Funkel nur beurlaubt wurde, sein bis Sommer 2021 datierter Vertrag aber weiter läuft, werden jegliche Prämien ausgeschüttet, auch wenn er nicht auf der Trainerbank sitzt.

Bei einem überraschendem Triumph im DFB-Pokal würde eine Zahlung in Höhe von 100.000 Euro an den Düsseldorfer Ex-Coach fällig, berichtet "Bild".

Sollte der Titel ein Jahr später gar verteidigt werden, erhält Funkel die gleiche Summe noch einmal.

Der Weg zum Finale in Berlin ist allerdings noch weit. Zwar erwischten die Düsseldorfer im Viertelfinale mit Viertligist 1. FC Saarbrücken ein echtes Glückslos, das die Fortuna-Fans vom Einzug ins Halbfinale träumen lässt.

Funkel muss auf Klassenerhalt von Fortuna Düsseldorf hoffen

Spätestens dort wäre die Mannschaft von Funkel-Nachfolger Uwe Rösler aber wohl nur krasser Außenseiter im Kampf um das Endspiel.

Auch in der Bundesliga hat Funkel noch ausreichend Gründe, sein Ex-Team anzufeuern. Da sein Vertrag nur gültig ist, wenn die Fortuna erstklassig bleibt, stünde ihm im Falle des Klassenerhalts ein weiteres garantiertes Jahresgehalt von 500.000 Euro zu.

Dass dieses Szenario eintrifft, ist keineswegs ausgeschlossen: Unter Rösler holte der Tabellen-17. zuletzt immerhin zwei Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt und den VfL Wolfsburg.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige