Anzeige

Comeback von Badminton-Star Momota verzögert sich

08.02.2020 11:02
Momotas Comeback verzögert sich nach seinem Unfall
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/
Momotas Comeback verzögert sich nach seinem Unfall

Der japanische Badminton-Weltmeister Kento Momota muss nach seinem Auto-Unfall in Malaysia Mitte Januar einen weiteren Rückschlag verkraften. Der 25-Jährige musste laut Medienberichten am Samstag wegen einer Fraktur des Orbitabodens am Auge operiert werden, weshalb sich das Comeback des Weltranglistenersten erheblich verzögert.

Momota hatte nach Angaben des japanischen TV-Senders "NHK" im Training Doppelbilder wahrgenommen. Laut Medizinern dauere die vollständige Heilung des Bruchs etwa drei Monate, Momota habe das Krankenhaus nach dem Eingriff bereits wieder verlassen.

Bei dem Unfall in Kuala Lumpur hatte Momota Brüche der Kieferhöhle sowie des Nasenbeins und Schnittwunden im Gesicht erlitten. Der Fahrer seines Flughafenshuttles war an der Unfallstelle verstorben. Momota ist in Japan ein Superstar und großer Hoffnungsträger für die Sommerspiele in Tokio (24. Juli bis 9. August). 2016 war er nach Besuchen illegaler Casinos nicht nominiert worden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige