Anzeige

Rückkaufklausel und Matching Right für die Borussia?

Nächste Gala in LaLiga: BVB behält Isak wohl im Blick

09.02.2020 16:08
Ex-BVB-Stürmer Alexander Isak ist derzeit in Top-Form
© RAFA CASAL via www.imago-images.de
Ex-BVB-Stürmer Alexander Isak ist derzeit in Top-Form

Borussia Dortmund trennte sich im Sommer von Stürmer Alexander Isak. Der junge Schwede stellt nach kurzer Eingewöhungszeit bei seinem spanischen Klub Real Sociedad mittlerweile eindrucksvoll unter Beweis, wie gefährlich er ist. Beim BVB soll der 20-Jährige daher nicht vollends aus den Köpfen sein.

Zwar hatten die Schwarz-Gelben mit dem Klub aus San Sebastián Stillschweigen über die Transferdetails vereinbart. Es dauerte jedoch nicht lange, bis spanische Medien über vereinbarte Klauseln berichteten.

Der Sportzeitung "AS" zufolge zahlte Real Sociedad für Isak eine Ablösesumme zwischen sieben und acht Millionen Euro. "Sky" berichtet von 6,5 Millionen Euro. Im Gegenzug soll sich der BVB jedoch eine Rückkaufklausel gesichert haben. Diese soll bei stolzen 30 Millionen Euro liegen.

Zudem besitze der BVB ein sogenanntes Matching Right. Dieses Recht erlaubt dem Revierklub, bei jedem Angebot, das für Isak in Zukunft eingeht, nur mitgehen zu müssen, um den Zuschlag zu erhalten. Dortmund dürfte die Entwicklung des Mittelstürmers daher genau verfolgen, eine Rückkehr in die Bundesliga ist demnach nicht ausgeschlossen.

Isak legt Top-Quoten hin - nur nicht beim BVB

Alexander Isak verzückt unterdessen seit Wochen die Fans in LaLiga. Der ehemalige Dortmunder traf in den letzten zwölf  Pflichtspielen zwölf Mal, sowohl im Achtelfinale als auch jüngst im Viertelfinale der Copa del Rey gegen Real Madrid gar jeweils doppelt.

Beim 4:3-Spektakel bei den Hauptstädtern markierte Isak zunächst mit links das zwischenzeitliche 2:0 in der 54. Minute. Nur zwei Minuten später ließ er das Estadio Santiago Bernabéu mit einem Rechtsschuss zum 3:0 vorerst verstummen.

Nur drei Tage später führte er Real Sociedad als Joker mit einem Treffer und einem Assist zum 2:1-Sieg gegen Athletic Bilbao.

Wettbewerbsübergreifend steht Alexander Isak nun bei 14 Toren und drei Vorlagen in 28 Spielen, wobei er lediglich zehnmal in der Startelf stand. Ähnlich beeindruckend war seine Quote bereits in der Vorsaison, als er vom BVB in die niederländische Eredivisie verliehen wurde: Für Willem II netzte er 14 Mal in 18 Partien.

Nur in Dortmund konnte er seine Torjäger-Qualitäten nicht zeigen, bestritt dort in zwei Jahren nur zehn Spiele für die Profis und erzielte ein Tor.

gkl

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

29. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige