powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Hecking schwärmt von Dauerbrenner Leibold

06.02.2020 08:32
Tim Leibold erzielte gegen den VfL Bochum seinen ersten Treffer für den HSV
© RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de
Tim Leibold erzielte gegen den VfL Bochum seinen ersten Treffer für den HSV

Mit zehn Scorerpunkten gehört Tim Leibold zu den torgefährlichsten Spielern des Hamburger SV. Trainer Dieter Hecking schwärmte nun in höchsten Tönen von dem HSV-Neuzugang.

"Tim zeigt genau das, was wir uns erhofft haben nach dem Abgang von Douglas Santos", zitiert der "kicker" den HSV-Trainer, der erklärte: "Ich hab damals an Tim Leibold gedacht und hatte vor Augen, wie effektiv er im Nürnberger Aufstiegsjahr gewesen ist."

Mit Douglas Santos verließ den HSV im Sommer ein Leistungsträger. Doch Leibold, der mit vier Treffern und drei Vorlagen großen Anteil am Aufstieg des 1. FC Nürnberg in der Saison 2017/2018 hatte, lässt den Santos-Abschied mit seinen starken Leistungen vergessen.

"Tim hat sich mit dem Wechsel damals nicht leicht getan, weil er in Nürnberg ein absoluter Führungsspieler war", sagte Hecking weiter: "Dass es jetzt so perfekt für ihn läuft, ist das i-Tüpfelchen auf seiner Entscheidung. Und wir können auch sehr gut damit leben."

Leibold kam im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 1,8 Millionen zum HSV. Der Linksverteidiger hat sich längst zum Dauerbrenner der Rothosen entpuppt, stand in jeder Zweitliga-Partie bisher in der Startelf. Elf Tore hat der 26-Jährige bereits vorbereitet. Beim 3:1-Sieg gegen den VfL Bochum am Montag erzielte er auch seinen ersten Treffer für seinen neuen Klub.

"Dass er jetzt in Bochum sein erstes Tor für uns erzielt hat", sagt Hecking mit einem Augenzwinkern, "wurde langsam auch mal Zeit."

lbe

2. Bundesliga 2. Bundesliga

Torjäger 2021/2022