Anzeige

Kaymer verpasst Top 10 denkbar knapp

02.02.2020 15:26
Martin Kaymer (l) machte mit einer 65er-Runde am Sonntag einige Plätze gut
© dpa
Martin Kaymer (l) machte mit einer 65er-Runde am Sonntag einige Plätze gut

Der deutsche Golfer Martin Kaymer ist beim umstrittenen Turnier in Saudi-Arabien auf dem geteilten 13. Platz gelandet. Mit seiner 65er-Runde war der 35-Jährige aus Mettmann drittbester Spieler des Tages und machte 34 Plätze gut.

Turniersieger wurde der 104. der Weltrangliste, Graeme McDowell aus Nordirland, vor dem US-Amerikaner Dustin Johnson und Thomas Pieters aus Belgien. Es war McDowells zehnter Sieg auf der European Tour. Sebastian Heisele aus Dillingen erreichte als zweitbester Deutscher den geteilten 44. Rang.

US-Superstar Tiger Woods und Nordirlands Top-Golfer Rory McIlroy hatten trotz lukrativer Millionen-Antrittsprämien auf einen Start verzichtet. Andere US-Topstars wie der Weltranglisten-Erste Brooks Koepka, Vorjahressieger Johnson und Routinier Phil Mickelson nahmen an dem Event aber teil. Das islamisch-konservative Saudi-Arabien wird vor allem von Menschenrechtsaktivisten kritisiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige