Anzeige

US-Turnverband will Nassar-Opfer entschädigen

31.01.2020 13:54
Larry Nassars Opfer sollen finanziell entschädigt werden
© AFP/SID/RENA LAVERTY
Larry Nassars Opfer sollen finanziell entschädigt werden

Der US-Turnverband will die von seinem ehemaligen Chefarzt Larry Nassar über Jahrzehnte hinweg sexuell missbrauchten Athletinnen finanziell entschädigen. Verbandspräsidentin Li Li Leung stellte eine Abfindungssumme von insgesamt 195 Millionen Euro in Aussicht.

Die Anwälte der Sportlerinnen reagierten verhalten auf dieses Angebot. In einer Stellungnahme wurde bemängelt, dass USA Gymnastics weder offiziell die Verantwortung für die Taten Nassars übernehme noch konkrete Schritte eingeleitet habe, dass sexuelle Übergriffe in der Zukunft konsequent angezeigt würden.

Nassar hatte sich vor zwei Jahren schuldig bekannt zahlreiche Turnerinnen, darunter auch die Olympiasiegerinnen Simone Biles, Alexandra Raisman und McKayla Maroney, fortgesetzt missbraucht zu haben. Dafür wurde der 56 Jahre alte Mediziner zu einer Freiheitsstrafe zwischen 40 und 175 Jahren verurteilt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige