powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Endgültiges Aus: RWE muss Spielbetrieb einstellen

29.01.2020 16:26
Endgültiges Aus für Rot-Weiß Erfurt
© CF via www.imago-images.de
Endgültiges Aus für Rot-Weiß Erfurt

Der Fußball-Traditionsklub Rot-Weiß Erfurt kann den Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost nicht aufrechterhalten. Dies teilte der Klub am Mittwoch mit.

Zuvor waren die seit dem Wochenende laufenden Verhandlungen mit einem neuen möglichen Investor erfolglos geblieben.

Mit dieser Entscheidung steht der Abstieg in die Oberliga fest. Das Heimspiel am Samstag gegen Tabellenführer Energie Cottbus kann nicht mehr stattfinden.

"Die Spieler der Mannschaft haben große Geduld bewiesen. Die meisten von ihnen wollten bleiben und haben bis Mittwoch abgewartet. Sie müssen jetzt noch vor Ende der Transferperiode die Möglichkeit zu einem Vereinswechsel bekommen", betonte Insolvenzverwalter Volker Reinhardt.

Er danke allen Spielern, "dass sie diese auch für sie belastende Situation solidarisch mitgetragen haben und wünsche ihnen allen eine erfolgreiche sportliche Zukunft."

Er und die Spieler hatten einvernehmlich beschlossen, dass bis Mittwochnachmittag die Entscheidung fallen müsse.

Erfurt sogar zweimal DDR-Meister

Viele Jahrzehnte spielte ihr Klub oben mit, wurde unter dem Namen SC Turbine Erfurt 1954 und 1955 sogar DDR-Meister.

1966 folgte die Neugründung als FC RW Erfurt, auch in den folgenden Jahren blieben die Thüringer Stammgast in der Oberliga.

Nach der Wende spielte der Klub, der Nationalspieler wie Thomas Linke und Clemens Fritz hervorbrachte, ein Jahr in der 2. Liga und im UEFA-Cup. 2008 war man Gründungsmitglied der 3. Liga und hielt sich dort als Dauerbrenner bis 2018.

Doch eine handfeste Führungskrise leitete den Absturz ein. Als der Abstieg im März 2018 feststand, meldete der Klub Insolvenz an.

Regionalliga Nordost Regionalliga Nordost

13. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Viktoria 1889 BerlinFC Viktoria 1889 BerlinViktoria 188911110026:917333.00
    2VSG AltglienickeVSG AltglienickeAltglienicke1181229:1415252.27
    3BSG Chemie LeipzigBSG Chemie LeipzigChemie Leipzig1373325:1213241.85
    4FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena1263324:168211.75
    5Berliner AK 07Berliner AK 07Berliner AK 071262425:214201.67
    6BFC DynamoBFC DynamoBFC Dynamo1153326:179181.64
    71. FC Lok Leipzig1. FC Lok LeipzigLok Leipzig1254320:173191.58
    8Union FürstenwaldeUnion FürstenwaldeFürstenwalde1151522:202161.45
    9Energie CottbusEnergie CottbusCottbus1353518:19-1181.38
    10Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitz1352620:173171.31
    11SV Babelsberg 03SV Babelsberg 03Babelsberg1345418:20-2171.31
    12Hertha BSC IIHertha BSC IIHertha BSC II1135312:15-3141.27
    13SV Lichtenberg 47SV Lichtenberg 47SV Lichtenberg1344515:20-5161.23
    14FSV 63 LuckenwaldeFSV 63 LuckenwaldeLuckenwalde1343614:22-8151.15
    15VfB AuerbachVfB AuerbachVfB Auerbach1232718:26-8110.92
    16TeBe BerlinTeBe BerlinTeBe Berlin1023515:20-590.90
    17Germania HalberstadtGermania HalberstadtHalberstadt1325612:18-6110.85
    18ZFC MeuselwitzZFC MeuselwitzMeuselwitz1325614:22-8110.85
    19Optik RathenowOptik RathenowRathenow1325615:25-10110.85
    20Bischofswerdaer FVBischofswerdaer FVBischofswerd. F1221912:30-1870.58
    • Aufstieg
    • Abstieg
    • Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Saison abgebrochen. Die Abschluss-Tabelle wurde nach einer Quotientenregelung gebildet.